Der Klassikerforumswettbewerb 2019 - Die Listen

  • finsbury

    Hat den Titel des Themas von „Der Klassikerforumswettbewerb 2019 - DIe Listen“ zu „Der Klassikerforumswettbewerb 2019 - Die Listen“ geändert.
  • Meine Resteliste


    Octave Mirbau: Nie wieder Höhenluft (bald fertig)

    Henry James: Bildnis einer Dame


    Fünf Franzosen


    Victor Hugo: Das Teufelsschiff (gelesen und vorgestellt)

    Emile Zola: Paris (gelesen und vorgestellt)

    Guy de Maupassant: Bel Ami (gelesen)

    Edmond de Goncourt: Die Brüder Zemganno / Juliette Faustin (gelesen und vorgestellt)

    Gustave Flaubert: Reisetagebuch aus Ägypten


    Drei Reisende


    Herman Melville: Moby Dick (Übersetzung von Friedhelm Rathjen)

    Fjodor M. Dostojewskij: Die Brüder Karamasow (Übersetzung von Swetlana Geier)

    Joseph Conrad: Lord Jim

  • Klassiker aus 5 Jahrhunderten:


    13. Jh. Nibelungenlied

    17. Jh. Grimmelshausen - Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch

    18. Jh. Johann Gottfried Seume - Spaziergang nach Syrakus

    19. Jh. Theodor Fontane - Vor dem Sturm

    20. Jh. Thomas Mann - Der Zauberberg



    Klassiker aus 5 Literaturen (wobei zweimal Russland vertreten ist):


    Russland: Fjodor Dostojewski - Werk wird erst entschieden

    Russland: Lew Tolstoi - Anna Karenina

    Frankreich: Gustave Flaubert - Madame Bovary

    England: Edward Bulwer-Lytton - Das Geschlecht der Zukunft

    Österreich: Adalbert Stifter - Der Nachsommer


  • Resteliste


    "Verlorene Illusionen" von Honoré de Balzac (ca. 1840)

    "Das Gemeindekind" von Marie von Ebner-Eschenbach (1887



    Klassik Phantastik


    Die gleissende Welt - Margaret Cavendish (1666)

    Das grüne Gesicht - Gustav Meyrink (1917)

    Das Geschlecht der Zukunft - Edward Bulwer-Lytton

    Undine - Friedrich de la Motte Fouqué (1811)

    Reise zum Mond und zur Sonne - Cyrano de Bergerac (1657)


    "Lesen stärkt die Seele" (Voltaire)

    Einmal editiert, zuletzt von Firiath ()

  • Fünf deutsche Romane des 19. Jahrhunderts

    Goethe: Wilhelm Meisters Lehrjahre

    Novalis: Heinrich von Ofterdingen

    Keller: Der grüne Heinrich

    Stifter: Witiko oder Nachsommer

    Fontane: Quitt (einer der wenigen Fontane-Romane, die ich noch nicht kenne)


    Fünf deutsche Romane des 20. Jahrhunderts

    Hermann Kant: Der Aufenthalt

    Jakob Wassermann: Josef Kerkhovens dritte Existenz

    Horst Lange: Schwarze Weide

    Martin Walser: Ehen in Philippsburg

    Arnold Zweig: Der Streit um den Sergeanten Grischa