Ein Klassikerforumswettbewerb für 2019

  • Edit: Ich wollte eigentlich gar keine Links setzen und schon gar nicht zu A..on. Ich habe die korrekten Titel und Verfassernamen gesucht (war mir mit der Schreibweise nicht ganz sicher) und aus Versehen den Namen als Link kopiert. Er kann gern ganz weg. Danke!

    Der Link - wenn Du genau hinschaust - geht nicht nur zu amazon, sonder auch zu Booklooker und zu LChoice (wo man beim lokalen Buchhändler bestellen kann). Ich bin auch nicht Fan von solchen Werbelinks, aber Literaturschock, zu dem das Klassikerforum gehört, erhält durch Bestellungen über solche Links einen, wenn auch kleinen, Zustupf, der Suse ein bisschen hilft, die diversen Foren zu finanzieren.

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

  • Das ist natürlich was anderes - dann bitte stehenlassen.

    Das Buch von Vargas Llosa kann ich wirklich empfehlen. Es geht darin nicht nur um "Madame Bovary"; man erfährt viel Interessantes über Flaubert allgemein. Nicht minder lesenswert ist natürlich "Flauberts Papagei".

  • Da ich im letzten Jahr mit meiner Liste grandios gescheitert bin (ganze zwei von 15 Büchern habe ich geschafft...) nehme ich jetzt zwei Kategorien einfach mit ins neue Jahr. Mal sehen, ob in diesem Jahr die Rate besser wird... ;);)8)

  • Du hast "Joseph Kerkhovens dritte Existenz" auf der Liste, darf ich fragen, ob Du den "Maurizius" und den "Andergast" bereits gelesen hast?

    (Ich kenne den Maurizius und habe den Andergast hier noch liegen. Wenn Du den Kerkhoven bis in den Sommer schiebst, habe ich bis dahin vielleicht den Andergast geschafft und würde den Kerkhoven mitlesen.)

  • Du hast "Joseph Kerkhovens dritte Existenz" auf der Liste, darf ich fragen, ob Du den "Maurizius" und den "Andergast" bereits gelesen hast?

    (Ich kenne den Maurizius und habe den Andergast hier noch liegen. Wenn Du den Kerkhoven bis in den Sommer schiebst, habe ich bis dahin vielleicht den Andergast geschafft und würde den Kerkhoven mitlesen.)

    Ja, Zefira, habe ich beide bereits gelesen und daher große Lust, den dritten Teil auch noch zu lesen. Ich kann gerne bis Sommer warten... :-)

  • Ich habe mein Goncourt-Büchlein angefangen und bin jetzt bei "Juliette Faustin", einem Roman über eine Schauspielerin. "Die Brüder Zemganno" habe ich eben schon mal vorgestellt, damit der persönliche Eindruck nicht in Vergessenheit gerät. Es ist ein reizendes, sehr bewegendes Buch - ganz kurz, aber wunderbar.
    Edit: Juliette Faustin nun auch zu Ende gelesen, ich habe beide Romane kurz vorgestellt.

  • Sehr interessante Anregungen! Ich werde sowohl den Seume als auch die "Meerfahrt" auf meine Liste nehmen.

    Finde ich ganz klasse! Dann sind wir bei der "Meerfahrt" schon zu dritt, beim Seume sogar zu viert, wenn du @ JVG, auch bei möglichen Leserunden mitmachen willst. Den Seume wollen wir Ende Januar, Anfang Februar beginnen, die Meerfahrt könnte ich ja bei Interesse mal als Leserundenvorschlag ausschreiben.

    Ich habe jetzt mit den Isländersagas, den dreien davon, die die Grönlandbesiedelung betreffen, begonnen. Die "Saga von Erik dem Roten" macht den Anfang.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)

    Einmal editiert, zuletzt von finsbury ()