Ein Klassikerforumswettbewerb für 2019

  • Truman Capote ist erst in den 80ern gestorben, deshalb ist „Breakfast at Tiffany‘s“ auch kein Klassiker im eigentlichen Sinn. Aber ich habe es ausgewählt, weil ich es immer schon mal lesen wollte...


    Wenn es niemanden stört, würde ich das so lassen :saint:.

    Mich stört es definitiv nicht :)


    Ich habe bei den 5 Literaturen auch zweimal Russland dabei, da die meisten Autoren die ich gern lese aus Deutschland, Frankreich oder England kommen.

  • Ich geh dann mal meine Listen posten (Ja, es sind schon wieder 10 Bücher geworden. Ich kann es einfach nicht lassen)

    Da hast du ja ein paar schöne Schinken dabei. „Vor dem Sturm“ hat mir gut gefallen, am „Nachsommer“ bin ich kläglich gescheitert... Bin gespannt, wie dir das Buch gefällt.

  • Da hast du ja ein paar schöne Schinken dabei. „Vor dem Sturm“ hat mir gut gefallen, am „Nachsommer“ bin ich kläglich gescheitert... Bin gespannt, wie dir das Buch gefällt.

    Ja, eine ziemlich ambitionierte Liste.


    Den Nachsommer hab ich mal begonnen und ich fand die ersten Seiten ziemlich langatmig, aber Stifter ist nun mal ein wichtiger Vertreter der österreichischen Literatur. Von daher will ich diese Lücke endlich schließen.


    Fontane liebe ich, mal sehen ob es beim Sturm genauso ist.

  • Jaqui ,


    eine schöne Liste hast du da und echte Brocken, wie Zefira ja auch schreibt. Den Seume würde ich gerne mitlesen. Den könnte ich auch ganz gut auf meiner Liste integrieren. Ich würde dann etwas wie "Ab in ferne Länder" daraus machen.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)

    Einmal editiert, zuletzt von finsbury ()

  • Das ist mir noch wurscht. Nur vielleicht nicht von Mai bis einschließlich August. Da ist mein nordisches Thema besonders aktuell. Also, bestimm du. Wir können auch gerne das Jahr mit dem Seume beginnen. Hilft vielleicht gegen Winterblues. Aber, wie gesagt, du bestimmst.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)

  • Ich mach auch wieder mit :) , hab eine Resteliste mit den zwei verbliebenen Büchern angemeldet und eine "Klassik Phantastik" - Liste , ich bleib auch hier einem meiner Lieblingsgenres treu und lese (hoffentlich) Werke der klassischen Phantastik.


    Jaqui

    Ein Buch haben wir gemeinsam: "Das Geschlecht der Zukunft - Edward Bulwer-Lytton

    Der Titel ist mir beim Lesen deiner Liste gleich bekannt vorgekommen, ich habs auch auf meinem Sub, vielleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr es gemeinsam zu lesen.

    "Lesen stärkt die Seele" (Voltaire)

  • Ich habe noch drei Bücher vor, die sich nicht in einer Liste zusammenfassen lassen; allenfalls vielleicht unter dem Oberthema "Außenseiter der Woche" ;)

    Aber diese drei würde ich gern endlich im nächsten Jahr vornehmen.

    Das erste ist der (endlch) vollständige Moby-Dick-Roman, den ich bisher nur mehr oder weniger bearbeitet kenne. Ich habe mir die schöne knallrote Ausgabe (ursprünglich bei Zweitausendeins) schenken lassen, die Übersetzung von Friedhelm Rathjen.

    Zweitens möchte ich gerne die Karamasows in der Übersetzung von Swetlana Geier kennen lernen. Liegt auch schon eine Weile hier. Ich kenne eine ältere Übersetzung, aber angeblich lohnt die Geier-Übersetzung eine Zweitlektüre.

    Drittens würde ich gern dem "Lord Jim" von Joseph Conrad eine zweite Chance geben. Habe vor etlichen Jahren beim erstan Anlauf im ersten Drittel schlappgemacht - weß nicht mehr warum.

  • Firiath Beim "grünen Gesicht" wäre ich auch dabei, das steht bei mir auch schon länger.
    Gut, Jaqui , dann kannst du ja den Seume für den Januar als Leserundenvorschlag eintragen. Vielleicht finden sich ja auch noch andere.

    Ich freue mich auf die Schnittmengen! Ihr habt interessante Sachen ausgewählt.

    Zefira , der "Moby Dick" interessiert mich auch, passt auch ganz gut in mein mögliches Oberthema "Ausfahrten".

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)

  • Jaqui ,

    Entschuldigung: Mit dem Januar-Termin für den Seume wird es doch etwas schwierig, weil ich am 20. drüben bei Literaturschock turnusmäßig die Powell- Leserunde habe, und von der zweiten Woche bis zum 20., das wird für den umfangreichen "Spaziergang" nicht reichen … . Vielleicht finden wir einen anderen Termin. Für den Powell brauch ich in der Regel nur eine Woche, dann könnten wir starten oder wann immer es dir mit Ausnahme der genannten Sommermonate passt. Am 20. März ist dann allerdings für eine Woche nochmal der letzte Powell dran.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)

  • So machen wir es Jaqui : Du kannst den Termin dann gerne schon als feststehende Leserunde oder als Leserundenvorschlag eintragen.

    Ich habe meine Liste jetzt auch fertig und nenne sie in der Tat "Ausfahrten". DIe Intentionen zu diesen Ausfahrten, mit welchem Fahrzeug auch immer oder auf Schusters Rappen, sind ganz verschieden, aber das macht ja so eine Liste erst spannend.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)

  • Oh! Das ist schön, das wird ja eine richtige Leserunde zum "Grünen Gesicht" :)


    Zefira

    Du kannst sie ja unter die Überschrift "Die drei ???" stellen :engel: - Die Fragen wären: Warum hab ich sie noch nicht gelesen, was wird mich darin erwarten und warum hab ich Lord Jim damals abgebrochen?


    Ich übrigens auch, Lord Jim hab ich vor langer Zeit mal angefangen aber auch nicht zu Ende gebracht. Wenn Du ihn liest, sag hier bitte Bescheid, ich würde dann spontan entscheiden ob ich mich dranhänge.

    "Lesen stärkt die Seele" (Voltaire)

    Einmal editiert, zuletzt von Firiath ()

  • In dem Bereich hab ich auch die meisten Klassiker in meinen Regalen. Ich hab ja immer schon gern Phantastik gelesen, so richtig los gings als Kind mit "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende (dessen Bücher ich immer noch liebe) und danach hat mich dieses Genre nie wieder völlig losgelassen und gerade die letzten Jahren arbeite ich mich im Bereich Phantastik (und auch SF) zeitlich zurück - wobei es grad im Bereich SF auch interessante und richtig gute, neue Bücher gibt, in der Phantastik wirds da leider immer dünner find ich, ist nur noch ab und zu was dabei was ich wirklich mag oder was mich überrascht und begeistert.


    "Die gleissende Welt" ist übrigens ein Kombi-Projekt, zeitlich in engem Zusammenhang möchte ich auch das Buch von Siri Hustvedt mit dem selben Titel lesen.



    EDIT:

    finsbury

    Ich würd mich gern spontan bei dir mit "Eine Meerfahrt" anhängen, das hab ich in einer schönen alten Eichendorff-Sammlung auch da und es wäre eine schöne Gelegenheit darin mal wieder zu lesen.

    Dein "Grönland-Projekt" hier wie drüben werd ich auch verfolgen, klingen allesamt interessant und ich bin gespannt darauf, darüber zu lesen.

    "Lesen stärkt die Seele" (Voltaire)

    2 Mal editiert, zuletzt von Firiath ()

  • Ihr habt wirklich spannende Listen zusammengestellt. Das eine oder andere Buch würde mich da auch reizen. Falls Leserunden zusammenkommen würde ich mich dann spontan melden. Ich kann momentan nicht so weit im Voraus planen. Aber Seume und Meyrink würden mich schon interessieren...