Was lest ihr gerade?

  • Moin, Moin!


    Vor einigen Monaten begann ich auf meinem Samsung Tab 3 als Pausenfüller während des Nachtdienstes <a href="http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=276312">"Blinde Liebe"</a> (<a href="http://d-nb.info/1025637755">DNB</a>) von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wilkie_Collins">Wilkie Collins</a>. zu lesen, schaffte jedoch nur einige Seiten; die Lektüre geriet in Vergessenheit. Ich gebe ihr noch eine Chance. Nicht nur als Straßenbahnlektüre oder für kleine Pausen während der Arbeit, denn so wird das nix. In diesem Fall entweder Haupt- oder gar keine Lektüre. Ab Montag - mit Urlaubsbeginn - bzw. wenn ich Collins bewältigt haben werde, möchte ich einen Wälzer starten, zu dem ich mich allerdings nocht nicht entschieden habe.

  • Ich lese gerade "Do Not Say We Have Nothing" von der kanadisch-chinesischen Schriftstellerin Madeleine Thien.


    Das Buch handelt von zwei Familien, die im China der 50er und 60er unter die Räder der Kulturrevolution geraten, da einige ihrer Mitglieder als Musiker am Shanhaier Musikkonservatorium "westlicher" ergo "konterrevolutionärer" Musik frönen.


    Wie sich das bis auf nachfolgende Generationen, die in Kanada leben auswirkt, ist das Thema des Romans.

  • Gelesen: "Augustus" von John Williams


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

    Der Roman liegt auch in deutscher Erstübersetzung vor:

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ein klug komponierter Briefroman, großartig geschrieben. Für mich ein Highlight!



    Jetzt geht es in Gontscharows "Oblomow" weiter. Der Faulpelz hatte eine Weile Pause.

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    <a href="http://d-nb.info/110221227X">"Die Nacht mit Nancy"</a> (<a href="http://www.deutschlandradiokultur.de/wilson-collison-die-nacht-mit-nancy-kreuzverhoer-im-pyjama.1270.de.html?dram:article_id=370052">DLF</a>) von <a href="https://en.wikipedia.org/wiki/Wilson_Collison">Wilson Collison</a>. - "Ein Roman wie eine Screwball Comedy aus guten alten Hollywoodzeiten: rasante Dialoge, anspielungsreiche Szenen und überraschende Auflösungen. Eine Entdeckung - und eine rundum amüsante Lektüre."

  • Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Gestrige Lektüre: "Weshalb die Herren Seesterne tragen" (<a href="http://d-nb.info/1099968461">DNB</a>) von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Weidenholzer">Anna Weidenholzer</a>. Hatte mitunter so einen Genazino-Sound: "Welche Situationen stressen Sie am meisten? (...) Bei mir ist es an manchen Tagen die Außenwelt, wenn ich weiß: Ich muss mich anziehen, ich muss mich waschen, ich muss hinaus. Margit würde sagen: Du bist ein Freund der Menschheit, aber nicht der Menschen... (Anna Weidenholzer: Weshalb die Herren Seesterne tragen)

  • Ich war nur mässig begeistert - auch vom "bibliophilen" Teil nicht...


    Nun, die Verschränkung von Beigaben und Text spricht mich schon als Leser an, der auch mit Büchern lebt und sie mit Kommentaren und Beigaben, wenn auch natürlich nicht in diesem Ausmaß, bestückt. Das ist für mich das Bibliophile, nicht der Wert und die Authentizität der Ausstattung. Was die literarische Qualität angeht, hast du leider mit deiner Rezension völlig Recht. Ich habe bisher nur das erste Kapitel gelesen, aber das bemüht Expressionistische des Haupttextes und die in den Studentenkommentaren aufscheinenden Rollenklischees ärgern mich schon jetzt.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)


  • Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    <a href="http://d-nb.info/110221227X">"Die Nacht mit Nancy"</a> (<a href="http://www.deutschlandradiokultur.de/wilson-collison-die-nacht-mit-nancy-kreuzverhoer-im-pyjama.1270.de.html?dram:article_id=370052">DLF</a>) von <a href="https://en.wikipedia.org/wiki/Wilson_Collison">Wilson Collison</a>. - "Ein Roman wie eine Screwball Comedy aus guten alten Hollywoodzeiten: rasante Dialoge, anspielungsreiche Szenen und überraschende Auflösungen. Eine Entdeckung - und eine rundum amüsante Lektüre."


    Danke für den Tipp. Endlich hab ich eine Geschenkidee für einen Bekannten :breitgrins:

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


  • Gelesen: "Augustus" von John Williams
     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ein klug komponierter Briefroman, großartig geschrieben. Für mich ein Highlight!



    Gut zu wissen. Das Buch ist auf meiner Wunschliste :winken:

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

  • Moin, Moin!


    Danke für den Tipp. Endlich hab ich eine Geschenkidee für einen Bekannten :breitgrins:


    Zum Verschenken bestens geeignet. Wenngleich die positive Kritik im Deutschlandfunk, deretwegen ich mich sofort in die Lektüre stürzte, etwas zu überschwänglich ausgefallen ist. SO viel Esprit wohnt den Dialogen, die das Büchlein dominieren, nicht inne und auch die Auflösung ist für gewiefte Leser nicht sehr überraschend. Dennoch eine tolle Sache, das, was man sonst an Verwechslungskomödie in Filmform schätzt, mal gedruckt zu verfolgen.

  • Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Innerhofer_%28Schriftsteller%29">Franz Innerhofer</a>: <a href="http://d-nb.info/931746310">Schöne Tage</a>. Gestern diesen Bauernroman von 1974 in einem Rutsch gelesen. Muß ich den von 2016 nicht lesen. :zwinker: (Reinhard Kaiser-Mühlecker: Fremde Seele, dunkler Wald)

  • "Galileos Tochter: Eine Geschichte von der Wissenschaft, den Sternen und der Liebe" von Dava Sobel. Die überlieferten Briefe von Galileos Tochter im biographischen Kontext von Galileis Leben. Liest sich bisher recht interessant.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym (2001)


  • "Galileos Tochter: Eine Geschichte von der Wissenschaft, den Sternen und der Liebe" von Dava Sobel. Die überlieferten Briefe von Galileos Tochter im biographischen Kontext von Galileis Leben. Liest sich bisher recht interessant.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links



    Vor vielen Jahren las ich von Dava Sobel "Längengrad", die Geschichte des schottischen Uhrmachers John Harrison, der die erste erschütterungsunempfindliche und relativ exakt gehende Uhr baute, die man mit auf Schiffsreisen nehmen konnte, um mit ihr den Längengrad und damit die exakte Position des Schiffes berechnen zu können. Obwohl die Lektüre tatsächlich schon 15 Jahre (:entsetzt: Habe gerade im Buch nachgeschaut), kann ich mich noch relativ gut an den Inhalt erinnern: Für mich ein Zeichen von Qualität: Nachhaltigkeit!

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)


  • Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Innerhofer_%28Schriftsteller%29">Franz Innerhofer</a>: <a href="http://d-nb.info/931746310">Schöne Tage</a>. Gestern diesen Bauernroman von 1974 in einem Rutsch gelesen. Muß ich den von 2016 nicht lesen. :zwinker: (Reinhard Kaiser-Mühlecker: Fremde Seele, dunkler Wald)


    Hallo Dostoevskij,


    das Buch klingt interessant. Würdest Du ein wenig darüber erzählen? Warum hat es Dir gefallen?

  • Moin, Moin!


    das Buch klingt interessant. Würdest Du ein wenig darüber erzählen? Warum hat es Dir gefallen?


    Daß er mir gefallen hat, schrieb ich nirgendwo. Es ist kein Wohlfühlbuch. Stattdessen Brechreiz erregende Grausamkeiten, archaisches Leben und Arbeiten in der Landwirtschaft. Die Unwirtlichkeit und Spröde der <a href="http://www.lesekost.de/deutsch/HHLD24.htm">Handlung</a> wird durch die Sprache gestützt. Kein Wunder, daß es, wie ich gerade erst mitbekam, in Österreich Schulstoff ist. Ich bin während der Lektüre dankbar auf die Knie gesunken, in der Stadt in zivilisierten Verhältnissen groß geworden zu sein. Ich mußte mich durchs Buch kämpfen.

  • "Mischwald" von Thomas Kapielski. Mein erster Kapielski. Ein sehr bizarrer Stil. Bin mir noch nicht sicher, ob mir das gefällt. Ist aber bisher doch unterhaltsam.


    [Blockierte Grafik: http://images.amazon.com/images/P/3518125974.03._SCMZZZZZZZ_.jpg][Blockierte Grafik: http://www.literaturschock.de/literaturforum/amazonklick.gif]

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym (2001)