Was lest ihr gerade?

  • Ich lese auch gerade "Wilhelm Meisters Lehrjahre". Und Safranskis Goethe-Biographie. Und Thomas Manns Joseph-Tetralogie. Und die "Geschichte des Todes" von Philippe Ariès. Und Interviews des Journalisten Stefan Klein mit verschiedenen Wissenschaftlern über die "Rätsel dieser Welt" ("Wir alle sind Sternenstaub"). Lesen ist schön! :smile:


    Gruß
    Anna

  • Die Lektüre des Romans "Palast der Sehnsucht", des zweiten Teils der Kairo-Trilogie von Machfus habe ich vor ein paar Tage abgeschlossen. Aus meiner Sicht ist er etwas schwächer als der exzellente erste Teil, das kann aber auch an meiner nüchtern-westlichen Sicht liegen, denn er ist voll orientalisch-poetischerGedanken.


    Nun ein wenig Philosophiegeschichte und dann... - ja was dann?


  • Die Lektüre des Romans "Palast der Sehnsucht", des zweiten Teils der Kairo-Trilogie von Machfus habe ich vor ein paar Tage abgeschlossen.....


    Nun ein wenig Philosophiegeschichte und dann... - ja was dann?


    Zuckergässchen natürlich, den dritten Teil der Kairoer Trilogie :breitgrins:. Anschließend, falls noch nicht gelesen, die Midaqgasse, Machfus' bester, wie ich finde. :winken:


  • Zuckergässchen natürlich, den dritten Teil der Kairoer Trilogie :breitgrins:. Anschließend, falls noch nicht gelesen, die Midaqgasse, Machfus' bester, wie ich finde. :winken:


    Danke Gontscharow, das wäre konsequent, aber das passt nicht zu mir. Der dritte Band der KT ist für nächstes Jahr vorgesehen, die "Midaqgasse" werde ich mir auch noch vornehmen. Falls es nicht ein Hörbuch sein muss, wird voraussichtlich als nächstes Buch dann "Römer im Schatten der Geschichte" dran glauben müssen. Außerdem bekam ich "Briefe eines reisenden Franzosen" geschenkt, ein Anreiz Muskelaufbau zu betreiben.

  • Moin, Moin!


    Ich lese auch gerade (...) die "Geschichte des Todes" von Philippe Ariès.


    Das traf gestern mit der Post ein. Seit mehr als 10 Jahren auf meiner Kaufliste. Aber nie der rechte Impuls, meinen Geiz zu ignorieren. Immerhin kostet das dtv-Taschenbuch neu 18,90 Euro. Also schob ich den Kauf immer wieder auf. Letztens zufällig mal wieder danach gesucht und eine vorzüglich erhaltene dtv-Ausgabe (Dünndruck) von 1982 für 6,70 Euro (inkl. VK) ergattert. Damaliger Preis übrigens: 24,80 DM.

  • Den "Neuen Amadis" von C.M.Wieland.


    Wielands zweite Annäherung an Motive aus dem Don Quichote, neben dem "Don Sylvio"; hier allerdings als eigenständige Satire auf den Schwulst der Ritterromane und -romantik. Erzählt wird die phantastische Geschichte seltsamer Helden und -Innen, in der es von ins Lächerliche überzeichneten Abenteuern rechter Knallchargen nur so wimmelt. Wer gerne in Parallelen denkt: die Fabel ist etwa in dem Maße abgedreht wie die Geschichte des Prinzen Biribinker im "Don Sylvio".


    Die Lektüre ist für Wielandsche Verhältnisse, auch unter den Versdichtungen, eher schwierig. Schon das Format zehnzeiliger Stanzen ist ungewöhnlich und wird nicht erleichtert dadurch, dass es gilt, Enjambements über die Grenzen der einzelnen Stanzen hinweg zu verfolgen. Wielands Einleitung fordert auch ausdrücklich dazu auf, nicht formal zu deklamieren, sondern in einer Form beiläufig rhythmisierter Prosa zu lesen oder vorzulesen. Es hilft tatsächlich.

  • Im Moment enning Mankell: Vor dem Frost


    Haut mich im Momet noch nicht um. Wobei Krimis eh nicht zu meiner bevorzugten Lektüre zählen.


    Gruß
    Meier

    "Es gibt andere Geschichten auf einem andern Blatt Papier, doch jede ist mit der ersten verwandt" * Keimzeit


  • Um eine weitere Bildungslücke zu füllen: "Der große Schlaf" von Raymond Chandler.


    Das ist eine große Lücke 8-) (aber von überschaubarem Umfang). Der große Schlaf ist eher eine Fingerübung, gemessen an Der lange Abschied oder Leb wohl, mein Liebling. Und die restlichen Romane sind auch ziemlich großartig. Sollte ich alles mal wieder lesen.


  • Das ist eine große Lücke 8-) (aber von überschaubarem Umfang). Der große Schlaf ist eher eine Fingerübung, gemessen an Der lange Abschied oder Leb wohl, mein Liebling. Und die restlichen Romane sind auch ziemlich großartig. Sollte ich alles mal wieder lesen.


    Habe die ganze Box da. Kann also Stück für Stück alles lesen.

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym (2001)

  • Habe die ganze Box da. Kann also Stück für Stück alles lesen.


    Du Glückspilz! Wahrscheinlich umfasst Deine Box auch die Short Stories. Darunter befinden sich einige echte Perlen. "Der große Schlaf" ist, wie Giesbert schreibt, das erste Experiment mit der Romanform und daher etwas steif und unzugänglich. Aber schon der zweite Roman (Lebwohl, mein Liebling) gehört zum Besten Chandlers. Weiterhin viel Vergnügen!

  • Du Glückspilz! Wahrscheinlich umfasst Deine Box auch die Short Stories. Darunter befinden sich einige echte Perlen. "Der große Schlaf" ist, wie Giesbert schreibt, das erste Experiment mit der Romanform und daher etwas steif und unzugänglich. Aber schon der zweite Roman (Lebwohl, mein Liebling) gehört zum Besten Chandlers. Weiterhin viel Vergnügen!


    In der Box sind "nur" die sieben Romane.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym (2001)