Eure Neuzugänge - Was habt ihr zuletzt gekauft?

  • Und auch heute gabs nochmal neue Bücher, da ich schon wieder an einem Antiquariat vorbeikam:


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    "Die Wurzeln des Lebens" von Richard Powers



    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Über tausend Seiten "Gesammelte Gedichte" von Robert Gernhardt



    Und am Ende zog ich noch dies aus dem Offenen Schrank. Zum Kauf konnte ich mich diesmal nicht überwinden, aber da es nun mal im Schrank stand, werde ich mal hineinschauen. Zurücktun kann ich es ja immer noch.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Ich war heute zufällig in Wiesbaden und habe in einem Antiquariat diese wunderbare Ausgabe von Huck Finn gefunden - ein dickes gebundenes Buch mit ausführlichem Vorwort, einer Übersetzung von F. Rathjen und einer Fülle von erklärenden Anmerkungen, dazu eine Menge Illustrationen, u.a. die Originalillustrationen von E.W. Kemble.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links



    Und auch dieses konnte ich nicht stehen lassen: "Der schwarze Steuermann" von Joseph Conrad, es erscheint leider hier nicht als Thumbnail, zu sehen hier: Der schwarze Steuermann

    Ebenfalls eine Ausgabe mit schönen Illustrationen. So schöne Bücher, ich freu mich sehr. :saint:

    Da wünsche ich dir schöne Lesestunden! Hucleberry Finn ist eins meiner Lieblingsbücher.

    „Seit ich die deutsche Sprache kenne, träume ich nicht mehr davon die Welt zu verändern. Ich habe nur noch ein Ziel im Leben: Ich will diese Sprache erneuern.“ Abbas Khider

  • Ne, das ist was anderes. Wohl von Annotated Alice inspiriert, aber anderer Verlag, andere Aufmachung. Nebenbei - ich mag solche ausufernde Prachtbände eigentlich nicht, die lassen sich so schlecht lesen. Aber Alice, Huck Finn und Wizard of Oz sind da eine Ausnahme ;-).


    Ich hab da auch Montaignes Essays in einer Großausgabe im Regal. Wäre die handlicher, hätte ich darin wohl auch schon gelesen …


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Nett ist ja eine Kundenkommentar bei Amazon zu Oz:


    Zitat

    Was bei diesem Buch auch noch hoch anzurechnen ist, ist die einfache und angenehme Sprache, bei Huckleberry Finn aus der selben Reihe wird das Lesen zu einem eher trägen Prozess, während Oz die Spannung und das Interesse halten kann.

    Das könnte vielleicht daran liegen, dass Huckleberry Finn dann doch eine etwas andere Gewichtsklasse ist als Oz ;-).

  • Ich lese aktuell Middlemarch, noch in der eBook-Version von Mobileread. Die ist zwar sehr sorgfältig gemacht, aber leider ist die Übersetzung von Emil Lehmann (1872/73) derart betulich, dass man die ironischen Spitzen eher ahnt als mitbekommt. Also dann jetzt doch bestellt:

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Natürlich nicht bei Amazon (da kaufe ich nur noch in Ausnahmefällen), sondern bei einer kleinen Buchhandlung bei mir um die Ecke.

  • Die zweite Welle rollt an und wir hamstern neue Vorräte, deshalb habe ich mir endlich ein Buch gekauft, das JHNewman mir vor langer Zeit empfohlen hat: "Saturn" von Jacek Dehnel. Ich bin gespannt, wie der Roman bei mir als Goya-Verehrerin ankommt.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links



    (Aber erst muss ich von der Strudlhofstiege wieder runtersteigen. Bin gerade mal in der Mitte und immer verwirrter. :S )

  • Heute musste ich zur Zahnbehandlung, was ich mir jedes Mal mit einem Abstecher ins Antiquariat verschönere, das gleich um die Ecke vom Zahnarzt liegt.

    Gefunden und für 1 Euro mitgenommen: Eine schöne Ausgabe von Jean Pauls "Hundsposttagen". Die werde ich mir fürs nächste Jahr auf die Liste setzen.

    Außerdem aus einem Offenen Regal gezogen: "Die Wasserfälle von Slunj" von Doderer.

    Es wird Zeit für die Liste.

  • Gerade lese ich eine schön und elegant geschriebene Romanbiografie ("Pflaumenblüten im Schnee" von Liza Dalby) über die Autorin eines der wichtigsten Romane der Weltliteratur: "Die Geschichte vom Prinzen Genji" von Murasaki Shikibu, entstanden um die Wende vom 10. zum 11. Jahrhundert unserer Zeitrechnung.

    Neugierig geworden werde ich mir diesen japanischen Klassiker selbst zu Weihnachten schenken: Die ungekürzte Ausgabe übersetzt von Oskar Behnl, von Manesse als zwei dicke Bände in japanischen Brokat gebunden und im Schuber veröffentlicht: Ein Fest für Bibliophile!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)