Beiträge von Leseigel

    Also hier wurde die Bienale abgesagt. Erst in zwei Jahren wieder. Und es geht auch gar nicht anders.

    Ich finde aber die Frankfurter Buchmesse soll als Buchmesse erhalten werden. Es geht ja nicht nur um schlichten Buchhandel, sondern um eine Lesertradition.

    Interessante Liste. Mich würde davon interessieren:

    Alexander Kielland: Schnee

    Knut Hamsun: Die Weiber am Brunnen

    Leo Perutz: Zwischen neun und neun

    Oskar Panizza: Visionen (Erzählungen)

    Stendhal: Die Äbtissin von Castro

    Fjodor Sologub: Der kleine Dämon

    und Kipling, Rudyard: Erloschenes Licht


    Lesezeit habe ich momentan auch viel.

    Als Zusatsvorschläge hätte ich Erzählungen von Kleist und/oder Märchen von Clemens Brentano.

    finsbury - Ich meine, nach ungefähr ein oder zwei Monate Haussperre, brauche ich etwas mit mehr Handlung. An Imobilität und Prokrastination, genügen mir erstmals meine eigenen. Ich finde das Buch aber troztdem sehr gut geschrieben. Nur bin ich, besonders zur Zeit, zu ruhelos, um es zu lesen.


    @Zefira- Danke für den Artikel! Ich zitiere: "Oblomow war seiner Zeit voraus – indem er liegen blieb."

    Ihr seid fleissige Leute! Ich fand die Beschreibungen sehr gut, aber wie beim 4. Kapitel, glaube ich, Oblomow noch immer nicht aufgestanden war, bekam ich die Platze und legte das Buch hin. Bitte mehr Handlung!

    Und ja, ich glaube ich war schon in der Quarantäne.

    Hallo liebe Admins.,


    Wie andere Mitglieder möchte ich natürlich "Likes" sowohl vergeben wie bekommen. Da ich aber weder auf FB noch auf Twitter ein Konto habe, ist mir nicht klar, ob durch so ein unschuldiges Like, sowohl vergeben wie bekommen, FB und/oder Twitter Zugriff auf meine Daten bekommen.


    Habe zwar die Datenpolitik dieses Forums gelesen, ganz klar bin ich aber doch nicht gekommen.


    Ich danke im voraus für die Aufklärung.


    Leseigel

    Zefira Calibre hatte ich früher sehr gern, wie es der erste war. Um meine Bücher zu speichern, benutze ich zur Zeit, Read Era auf dem Tablet. Ist meistens sehr gut, ohne Adds, aber zwei heruntergeladene Bücher im PDF Format haben Fehler aufgewiesen, ein oder zwei Zeilen haben auf den Übergang von einer Seite auf die Andere gefählt. Ich habe dasselbe Buch im PC gespeichert und da war es dann fehlerfrei. Auch ist es gut, wenn man sich das Ursprungsland von Read Era ansieht, damit man weiss, wo die persönlichen Informationen eventuell landen können.

    Wie der Soldat das Grammofon repariert von Saša Stanišić. In diesem, wahrscheinlich sehr biografisch gefärbten ersten Roman, erzählt der Protagonist, der achtjährige Alexandr, Geschichten aus seiner Geburtstadt Višegrad und von der Flucht seiner Familie, als die Stadt durch bosnische Truppen besetzt wird. Im Flusse seiner Stimme, melden sich noch andere Erzähler.


    Stanišić erhielt 2013 die deutsche Staatsangehörigkeit und ist heutzutage ein gefeierter deutscher Autor. Schon in der Schule wurde sein grosses Erzählertalent erkannt.


    Wie der Soldat das Grammofon repariert hat für mich den Charm, die Kraft und die Urwüchsigkeit eines Erstlings. Ich empfehle das Buch warm.