• Hallo ihr Lieben,


    ich weiß ja nicht, ob hier schon irgendwann einmal darüber diskutiert wurde, aber ich wollte jetzt nicht alle Threads durchsuchen :rollen:. Und ich muss auspacken: ich hab Goethes Faust bisher noch nicht gelesen.. Da ich das aber in naher Zukunft vorhabe, meine Frage: welche Ausgabe (natürlich mit Kommentierung) würdet ihr einem Faust-Anfänger raten? Es streiten sich ja die Geister, ob ein Kommentar allein gestützt auf Fakten und Daten vorzugswürdig ist, oder ob auch Interpretationen erlaubt sind. Ich für meinen Teil würde gerne auch ein paar Interpretationen lesen, allerdings wollte ich für den Einstieg auch keinen Kommentar lesen, der das Werk um Einiges an Länge übersteigt. Zudem sollte sich die Ausgabe im Rahmen eines studentischen Budgets befinden :breitgrins:. Habt ihr da Empfehlungen?


    Bin gespannt auf eure Vorschläge!


    Liebe Grüße,
    die Lore

    Schweigen ist ein Argument, das nicht zu widerlegen ist - Heinrich Böll

  • Hier wurde des öfteren die Ausgabe von Schöne empfohlen. Der Kommentar ist dort nur wohl länger als der Text selbst. Aber man muss den Kommentar auch nicht im Stück runter lesen.


    Faust 1 fand ich auch ohne Kommentar gut lesbar. Lediglich die Katzengespräche in der Hexenküche haben mich verwirrt.


    In meiner Ausgabe "Goldmann Klassiker mit Erläuterungen" vom Flohmarkt fand ich bei der Auswahl "Goethe über Faust":
    »Dreißig Jahre haben sie sich nun mit dem Besenstielen des Blocksbergs und den Katzengesprächen in der Hexenküche, die im ‚Faust‘ vorkommen, herumgeplagt, und es hat mit dem Interpretieren und dem Allegorisieren dieses dramatisch-humoristischen Unsinns nie so recht fortgewollt Wahrlich, man sollte sich in seiner Jugend öfter den Spaß machen und ihnen solche Brocken, wie den Brocken, hinwerfen.« (Zu Johannes Daniel Falk, 21 Juni 1816(?))


  • Moin, Moin!


    Lese gerade (in Jürgs "Seichtgbiete"), daß in St. Pauli einst bei einer Faust-Vorstellung das Publikum die Darsteller zwang, ein versöhnlicheres Ende darzubieten. Kennt jemand die Story? Wann war das?



    Hallo Dostoevskij,


    bin mal auf die Suche gegangen und fand eine Aussage im Dradio, dass es in den 20er Jahren war:


    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/laenderreport/674589/
    (am Ende des Artikel)



    Grüße von
    Maria

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

  • Geht mich ja nix an :anbet: ; aber wie soll er Gretchen denn heiraten, wenn sie sich im Originaltext partout nicht überreden lässt, mit Faust aus dem Kerker zu fliehen.

  • Moin, Moin!


    bin mal auf die Suche gegangen und fand eine Aussage im Dradio, dass es in den 20er Jahren war: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/laenderreport/674589/


    Ja, diesen Beitrag hatte ich auch, allerdings nicht durchgescrollt. Danke.


    BTW, hätte ich dann gern von dir ein Statement bezüglich Bolanos "2666". Bevor man solch ein Mammutwerk als künftige Lektüre in Betracht zieht, sollte man sich einige Meinungen einholen. 100- bis 200-Seiter lese ich stattdessen öfter mal spontan, besonders wenn sie mir durch die Bibliothek (wie momentan wieder) zur Verfügung gestellt werden...

  • Einen Faust Film gibt es hoffentlich nicht auch noch? :hallo:
    Falls doch, muss man den ja nich anguggen.

    Einmal editiert, zuletzt von Freund Hermann ()


  • Für Lore wahrscheinlich zu spät, aber es soll ja noch mehr Faust-Anfänger geben, - also


    1. Schritt:


    Ins Theater gehen: Faust - der Tragödie Erster Teil: gucken, staunen!


    2. Schritt:


    Von Reclam kaufen:
    Band 1 Textbuch Faust I € 2,10
    Band 15301 Lektüreschlüssel zu Faust I € 3,00
    Band 16021 Erläuterungen und Dokumente € 5,60
    als Paket die drei Bände zusammen € 10,00
    wem das nicht reicht:
    Band 18183 Kommentar zu Faust

    oder wer's kompakter (und in der Summe noch billiger mag):
    aus der Suhrkamp Basis Bibliothek: "Goethe Faust I" € 7,00 (neben dem Text von Faust I gibt's noch
    - Wort- und Sacherläuterungen
    - Die Geschichte des Faust-Stoffs vor Goethe
    - Die Entstehung von Goethes Faust
    - Ansätze zur Deutung von Faust I
    - Zur Versgestalt von Faust I


    Dann wieder hier melden und weitere Schritte anfragen :smile: