Klassikerforum

Gast


Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Klassische Autoren und Werke / Mittelhochdeutsche Lyrik
« Letzter Beitrag von foxlover am Heute um 20:45 »
Schönen guten Abend an alle Mitglieder des Klassikerforums! :winken:
Ich hoffe jemand kennt sich ein bisschen mit mittelhochdeutschen Werken aus!
Und zwar bin ich auf der Suche nach einem mhd. Gedicht, welches das Frauenbild zu dieser Zeit wiederspiegelt.
Ich würde mich sehr über Antworten und natürlich ein paar nützliche Ideen freuen :jumpies:
2
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: Was lest ihr gerade?
« Letzter Beitrag von JMaria am Heute um 19:37 »
Ich habe mit "Bei Lady Molly" von Anthony Powell begonnen.



Gleich auf den ersten Seiten liest Nick in einem Band des Pepys-Tagebuches und ein Abschnitt daraus ist zitiert. Köstlich! Ich freue mich jetzt schon, wenn ich im Tagebuch zu der Stelle komme. :breitgrins:


Das ist ja ein Ding!
Ich wünschte ich wäre schon soweit wie du !
Viel Freude beim Lesen.


Ich lese gerade Gedichte von Keats. Mir tun Gedichte in bedrängten Zeiten sehr gut. Ich finde Mirko Bonne hat wunderbar übersetzt.

Überraschenderweise gibt es von der Übersetzung Auszüge auf DE-Gutenberg, wer mal reinlesen möchte...
http://gutenberg.spiegel.de/autor/john-keats-311
3
Klassiker als Hörbuch / Re: Kostenlose Hörbuch Downloads
« Letzter Beitrag von JMaria am Heute um 19:33 »
Ein Glück! Wäre ja echt dumm gewesen, wenn der letzte Teil fehlen würde.
 :klatschen:
4
Klassiker als Hörbuch / Re: Kostenlose Hörbuch Downloads
« Letzter Beitrag von GinaLeseratte am Heute um 08:33 »
7-teilige Lesung von Krieg der Welten
Neuübersetzung von Lutz-W. Wolff
Gelesen von Andreas Fröhlich

http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-radiotexte.shtml

Ich habe eben verzweifelt den 7. Teil gesucht. Gibt es den nicht als Download? Der müsste doch gestern gesendet worden sein ...  :confused:

Edit: Hat sich erledigt. Jetzt steht er bereit.  :klatschen:
5
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: Was lest ihr gerade?
« Letzter Beitrag von GinaLeseratte am Gestern um 21:09 »
Ich habe mit "Bei Lady Molly" von Anthony Powell begonnen.



Gleich auf den ersten Seiten liest Nick in einem Band des Pepys-Tagebuches und ein Abschnitt daraus ist zitiert. Köstlich! Ich freue mich jetzt schon, wenn ich im Tagebuch zu der Stelle komme. :breitgrins:



6
Allgemeines Diskussionsforum / Re: Chinesische Literatur
« Letzter Beitrag von JMaria am Gestern um 15:24 »
Und noch ein Klassiker erscheint:

Die Drei Reiche: Roman Gebundene Ausgabe – 23. Februar 2017
von Luo Guanzhong (Autor), Eva Schestag (Übersetzer)


Allein mit diesem Klassiker, wie auch mit  "Die Reise in den Westen" und noch dazu der SciFi "Die drei Sonnen", könnte man das restliche Jahre "auf Chinesisch" verbringen  :zwinker:
7
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: Was lest ihr gerade?
« Letzter Beitrag von finsbury am 22. Februar 2017, 20:02 »
Da ich morgen eine halbszenische Aufführung der Ligeti-Oper "Le grand Macabre" mit den Berliner Philharmonikern erleben darf, habe ich gestern angefangen, die literarische Vorlage dazu zu lesen, ein Theaterstück namens "Die Ballade vom großen Makabren" von Michel de  Ghelerode zu lesen, ein Flaggschiff des Absurden Theaters. Hmppff, da muss ich mich erst wieder einlesen. In meiner Schulzeit hatte ich eine Literaturkurslehrerin, die sich sehr für das Absurde Theater begeisterte und mit uns Ionesco usw. las. Ist aber schon lange her ...
8
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: Preis der Leipziger Buchmesse 2017
« Letzter Beitrag von JHNewman am 22. Februar 2017, 12:22 »
Meine erste Lektüre von der Nominierungsliste war Lukas Bärfuss' Roman 'Hagard'.

http://www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/de/Nominierungen/Belletristik/Lukas-Baerfuss-Hagard/

Formal gesehen handelt es sich m. E. eher um eine Novelle, aber heutzutage wird alles als Roman kategorisiert, was offenbar der Verkaufsförderung dient.

Erzählt wird die Geschichte von Philip, der mitten in seinem Alltag in einer schweizerischen Großstadt ein paar Ballerina-Schuhe erblickt. Getragen werden diese von einer jungen Frau. Spontan entscheidet Philip sich, dieser Frau nachzugehen. Ihr Gesicht möchte er sehen, wissen, wer sie ist. Was aus einer kurzen spontanten Laune heraus beginnt, spinnt sich weiter. Philip folgt dieser Frau nachhause, er bezieht vor ihrem Haus Stellung, gerät innerhalb weniger Stunden in einen Strudel des Absturzes, der ihm Geld, Auto, seine Gesundheit und am Ende sogar das Leben kostet. All dies vollzieht sich inmitten seiner Stadt, nur wenige Stunden und räumlich nur wenige Kilometer von seinem normalen Leben als Makler entfernt. Keine der ihm nahe stehenden Personen erfährt etwas davon, was Philip zustößt. Erst im Rückblick versucht ein namenloser Erzähler, offenbar ein enger Freund, die letzten Stunden von Philips Leben zu rekonstruieren.

Das Motiv des Entgleitens und Abirrens, das wir schon aus dem Roman 'Koala' von Bärfuss kennen, und das in jenem Buch von der Trauer um den Bruder ausgelöst wurde, hat Bärfuss in diesem neuen Buch noch einmal deutlich weiter getrieben. Während Philip das Erblicken der Frau wie eine Epiphanie erlebt, in die alles hineinprojiziert wird, was an Wünschen und Sehnsüchten in seinem Leben offen bleibt, beschreibt der Erzähler das gleiche Geschehen als dämonische Besessenheit. Zwischen diesen beiden Polen bleiben unzählige Fragen offen, die der Autor sich nicht scheut, über dem Leser auszuschütten.

Bärfuss erzählt fließend und elegant, bleibt dabei aber viel zu offensichtlich und trägt dem Leser in recht penetranter Weise vor, was diesen denn nun während der Lektüre zu beschäftigen hat. Fragen, die man sich angesichts der unerhörten Handlung ohnehin stellt, werden über weite Strecken ausgebreitet. Da bleibt nichts ungesagt und nichts unerwähnt. Das ist - trotz der Kürze des Textes insgesamt - etwas ermüdend. Ähnlich wie bereits in 'Koala' passt sich jedoch der Sprachduktus dem Niedergang der Hauptfigur an. Mit seinem geistigen und physischen Absturz verändert sich auch die Sprache, die Sätze werden kürzer, die Ausdrücke prägnanter.

Gänzlich verwirrt hat mich gegen Ende der längere Exkurs zur Biographie des Taxifahrers, der Philip in den Vorort bringt und durch seinen physischen Angriff schließlich dessen Tod herbeiführt. Das blieb für mich weitgehend in der Luft hängen und füllt die Seiten, die erwartbarer Weise der detaillierteren Beschreibung von Philips Ende gehört hätten.

Anklänge an Thomas Manns 'Tod in Venedig' sind überdeutlich (zumal der Erzähler nach Venedig reist, um sich von seinen Grübeleien zu Philips Tod abzulenken). Auch hier bietet Bärfuss wenig Subtiles, eher Holzhammer.

Wirklich überzeugend fand ich lediglich die Passagen, in denen Philip auf seine Umwelt blickt, während er auf die junge Frau außerhalb ihres Bürohauses wartet. Das sind gute Stellen mit glasklarem Blick. Es erscheint fast, als hätte die Begegnung mit der Frau (seine Epiphanie) ihm die Augen geöffnet für die Welt um sich herum und für die in ihr obwaltenden Gesetze. Leider wird davon zu wenig ausgeführt.

Insgesamt also für mich kein schlechtes, aber auch kein wirklich gutes Buch. Zum Titel: 'hagard' im frz. scheint 'verstört' zu bedeuten. Ich habe aber keine Ahnung, ob das die Bedeutung des Titels sein soll, denn das Wort selbst taucht im Text des Buches nicht auf.

Nun habe ich mit Natascha Wodins Roman 'Sie kam aus Mariupol' begonnen.
9
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Preis der Leipziger Buchmesse 2017
« Letzter Beitrag von JHNewman am 22. Februar 2017, 12:02 »
Im Nebenstrang haben wir schon zu diskutieren begonnen, aber ich denke, es ist nicht falsch, wenn wir dazu einen eigenen Strang eröffnen.

Hier kann man die Liste der nominierten Titel einsehen:
http://www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/de/Nominierungen/

In diesem Strang soll nun Raum sein, die einzelnen Titel zu diskutieren. Und das Drumherum natürlich auch.  :winken:
10
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: Was lest ihr gerade?
« Letzter Beitrag von JHNewman am 22. Februar 2017, 09:13 »
Ja, diese Erzählungen sind wunderbar, besonders die Arzt-Tagebücher.  :klatschen:
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung