Ein Klassikerforumswettbewerb für 2022 - die Listen

  • Dann will ich mal meine Liste veröffentlichen. Ich nehme quasi alle aus dem Vorjahr mit. Mit dem festen Vorsatz sie jetzt aber wirklich zu lesen.


    5 Klassiker:

    Fjodor Dostojewski - Die Dämonen

    James Joyce - Ein Portrait des Künstlers als junger Mann

    Thomas Mann - Tod in Venedig gelesen

    Marcel Proust - Eine Liebe Swanns

    Joseph Roth - Radetzkymarsch

  • Was mich 2022 wohl noch ausdauernd beschäftigen wird:


    Proust, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit.


    Daneben hab ich aktuell keine konkreten Pläne, nur die eher vage Idee, dass ich mich mal wieder mit Shakespeare beschäftigen sollte. Und mit der Antike.


    Tja, "ein weites Feld" … Mal sehen, was ich da so finde :-)

  • Ich nehme mir auch erstmal wenig vor:

    Gustav Freytag: Die Ahnen 5 - Die Geschwister
    Die Ahnen 6 - Aus einer kleinen Stadt

    Gabriele Tergit: Effingers
    Jurek Becker: Jakob, der Lügner 01/22

    Anthony Trollope: Die Türme von Barchester

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)

    Einmal editiert, zuletzt von finsbury ()

  • Einige Nordlichter:


    Strindberg: Inferno

    Tania Blixen: Widerhall (Erzählungen) gelesen

    Halldor Laxness: Das wiedergefundene Paradies gelesen (Leserunde)

    Knut Hamsun: Landstreicher

    Martin Andersen Nexø: Pelle der Eroberer

    Sigrid Undset: Kristin Lavranstochter


    Zu Pelle: habe ich vor ein paar Jahren schon mal begonnen und aus irgendeinem Grund abgebrochen, will jetzt aber einen neuen Anlauf machen.

    Zu Kristin: Ich möchte die Neuübersetzung von Gabriele Haefs lesen. Erschienen sind bisher die ersten beiden Bände von insgesamt dreien und ich habe nur den ersten, "Der Kranz". Wenn mir die Neuübersetzung gefällt, mache ich danach mit dem zweiten "Die Frau" weiter, den ich mir erst noch besorgen muss.


    Meine Phantastik-Challenge, Fortsetzung -


    Robert Aickman: Das Modell gelesen

    J.G.Ballard: Das Katastrophengebiet (Erzählungen) gelesen

    Charles Williams: Krieg im Himmel

    Walerij Brjussow: Der feurige Engel

    Alexander Lernet-Holenia: Die Auferstehung des Matravers (Erzählungen)

    Bernardo Atxaga: Obabakoak

    Gerald Messadié: Matthias und der Teufel

  • Hier mal eine Liste mit einer Auswahl, die ich lesen möchte:


    Wilhelm Raabe: Die schwarze Galeere

    Wilhelm Hauff: Lichtenstein

    Ludwig Tieck: Vittoria Accorombona

    Marie von Ebner-Eschenbach: Das Gemeindekind

    Annette von Droste-Hülshoff: Ledwina

    Johann Gottfried Seume: Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802

    Charles Dickens: Nicholas Nickleby

    Jeremias Gotthelf: Die schwarze Spinne


    Meine Liste für dieses Jahr hänge ich mit an, so dass auch wieder was Russisches und Tschechisches dabei ist.

    Bis auf den Tieck (schon unterwegs) habe ich alle Titel schon im Regal bereit.


    Im Blick waren u.a. auch Titel von Gerard de Nerval, Gottfried Keller und Oscar Wilde, aber ich wollte die Liste nicht überfrachten, denn mir werden sicher noch einige Titel in die Hände fallen, die ich jetzt überhaupt nicht auf dem Schirm hatte.