Ein Klassikerforum-Wettbewerb für 2017 - Der Diskussionsthread


  • Ich bin mir nicht sicher, finsbury, ob Maria begeistert davon ist, Jaquis 33 Bücher zu lesen. :zwinker: :breitgrins:


    Als Listen-Neuling sehe ich sowieso jedes Buch, das ich dann tatsächlich lese und was dazu schreibe, als kleinen "Erfolg". Und wenn es für andere Leser vielleicht interessant ist, umso schöner.


    :breitgrins: ja bitte keine Fremdliste :breitgrins:


    Im übrigen finde ich eure Listen hochinteressant. @Gina, von Lagerlöf würde ich auch gern mal was lesen.


    Es tauchen auch Bücher auf, die zu meinen Leseinteressen passen.


    z.B. Das Melusinen-Motiv. Ich habe mir sogleich "Thüring von Ringoltingen Melusine" notiert.

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

    Einmal editiert, zuletzt von JMaria ()

  • :breitgrins: kann passieren.


    Maria hätte mit meinen Büchern, wenn ich ihren Geschmack richtig einschätze, keine Freude. :breitgrins:



    das glaub ich nicht, das eine oder andere wäre bestimmt darunter :winken:


    @Gina
    Melusine und Loriot, da muss ich erst nachforschen gehen. Ich bin nicht so sehr in Loriots Welt eingetaucht. Kenne nur vereinzelte Sketche.


    und von Lagerlöf habe ich u.a. "Jerusalem" daliegen. Da ich gerne Erzählungen lese, wäre diese auch sehr interessant.


    Gruß,
    Maria

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


  • Der Malte zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, ein Roman, den ich immer wieder einmal lese. Beim ersten Lesen mit 21 kam ich mit dem Buch gar nicht zurecht, heute halte ich es für eine Offenbarung!


    Fontane ist auch einer meiner Hausautoren, und die Anna Karenina verdiente bei mir wieder einmal eine Neulektüre. Ibsen mag ich, und die mittelalterliche deutsche Literatur auch. Wobei es in dieser Epoche in diesem Jahr bei mir wohl eher auf den Tristan Gottfrieds von Straßburg hinauslaufen wird.


    Auf den Malte bin ich auch schon sehr gespannt.


    Von Fontane habe ich schon einiges gelesen. Ich glaube dass ich den Stechlin für den Bewerb lesen werde.


    Anna Karenina habe ich mal begonnen, aber aus Zeitnot wieder weg gelegt.


    Im Mittelalter kenne ich mich gar nicht aus, da lass ich mich überraschen.


    Maria: Außer den Klassikern hab ich für 2017 viel unterschiedliches vor. Diesmal fast kein Fantasy, dafür aber Familiengeschichten, neuere Literatur (der ich sonst aus dem Weg geh) und auch Science Fiction.

  • Jaqui

    Zitat

    Maria: Außer den Klassikern hab ich für 2017 viel unterschiedliches vor. Diesmal fast kein Fantasy, dafür aber Familiengeschichten, neuere Literatur (der ich sonst aus dem Weg geh) und auch Science Fiction.


    Familiengeschichte liebe ich. Dazu kann ich dir "Diese gottverdammten Träume" von Richard Russo und "Abschied von Chautauqua" von Stewart O'Nan spontan empfehlen.


    SciFi -- gestern erst habe ich diesen entdeckt. Ein Bestseller aus China, erstmal in Deutsch: "Die drei Sonnen"

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    ich finde das klingt ausgesprochen gut.



    "Anna Karenina" möchte ich längst mal wieder lesen.

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

  • Schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Pappa_ante_Portas#Sonstiges


    Für Dein Interesse am Melusinen-Motiv ist das vermutlich nicht sehr hilfreich. :zwinker:



    ich habe mir den Ausschnitt auf Youtube angeschaut. :breitgrins:


    Herrlich wie der Literaturbetrieb auf die Schippe genommen wird. Eine Deutung des Nonsensgedicht gabs auch im Netz, fand ich gut erläutert.


    Gruß,
    Maria

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


  • SciFi -- gestern erst habe ich diesen entdeckt. Ein Bestseller aus China, erstmal in Deutsch: "Die drei Sonnen"

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    ich finde das klingt ausgesprochen gut.


    Auf die deutsche Übersetzung habe ich schon lange gewartet. Wie leider heutzutage üblich, ist es ein Dreiteiler, bei dem der nächste Band erst für 2018 angekündigt ist.

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym (2001)

  • O ja danke für den Loriot-Melusinen-Link. Der verschönte mir gerade sehr den Start in den Feierabend. Jetzt fehlt eigentlich nur noch das "Hurz" von Kerkeling, wenn es auch nichts mit der Melusine zu tun hat ... :zwinker:.


    Kennst du den chinesischen Science-Fiction-Autor, BigBen? Ich lese recht gerne chinesische Schriftsteller, weil mich das Land und die Leute in allen ihren Facetten interessieren.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)


  • Eine schöne Idee, finsbury :winken:


    Momentan bin ich beruflich stärker eingespannt, aber ich werde mal schauen, ob ich nicht doch zumindest eine Fünfer-Liste erstelle. :smile:



    Das wäre toll, wenn du mit machen würdest, thopas :winken:

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

  • Auf die deutsche Übersetzung habe ich schon lange gewartet. Wie leider heutzutage üblich, ist es ein Dreiteiler, bei dem der nächste Band erst für 2018 angekündigt ist.


    Drei Sonnen - drei Teile. Was dachtest Du denn?

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus


  • Kennst du den chinesischen Science-Fiction-Autor, BigBen? Ich lese recht gerne chinesische Schriftsteller, weil mich das Land und die Leute in allen ihren Facetten interessieren.


    Wir werden langsam offtopic. ;) Aber, nein, ich kenne den Autor nicht, habe aber irgendwann dieses Jahr einen sehr interessanten, ausführlichen Beitrag in einem der SF Jahrbücher über chinesische SF gelesen.


    Drei Sonnen - drei Teile. Was dachtest Du denn?


    Die Dreiteilung hat, denke ich, nix mit der Zahl der Sonnen zu tun. Der englische Titel ist da wie immer besser - The three-body problem. Das steht nämlich für ein klassisches physikalisches Problem.

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym (2001)