Kafka - Das Schloß

  • Hallo alle miteinander,


    Ich muss - oder darf - zu Kafkas Roman(fragment) "Das Schloß" ein Referat halten......K13, bayerisches Gymnasium, 10-15min(also relativ kurz), und keine exakte Themenvorgabe - daher soll ich wohl die weithin gängige Interpretation des Buches berücksichtigen.....


    Daher wollt ich euch fragen, ob sich vielleicht jemand die Mühe machen möchte, die zentralen,geläufigen Aspekte der Interpretation oder sonstige Auffälligkeiten des Romans, die euch wichtig erscheinen, zusammenzuschreiben?
    Noch ne kurze Frage: Ich hab mir das Buch heute bestellt, wieviel Seiten hat es denn?


    Vielen Dank schon mal im Voraus!

  • Hi!


    Ich habe Deinen Beitrag mal abgetrennt und ins richtige Forum verschoben. Wir helfen Dir gerne - die Webmistress wird Dir in den nächsten Tagen ein Mail mit ihrer Bankverbindung und den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu kommen lassen. :zwinker:


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

  • Zitat von "sandhofer"

    Wir helfen Dir gerne - die Webmistress wird Dir in den nächsten Tagen ein Mail mit ihrer Bankverbindung und den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu kommen lassen. :zwinker:


    :breitgrins: Ach deshalb gibt es diese Rubrik noch immer! - Fragte mich schon etliche Male, weshalb sie nicht einfach aufgelöst wird...


    DrFuTz: Du hast offensichtlich das zugehörige Forum gefunden, die Leserunde, die Materialien, dann gibt es noch dich hübschen, inhaltslosen Interpretationsbüchlein usw. Wieviele Seiten das Büchlein hat, hättest du beim Bestellen eigentlich sehen sollen (oder war nur das Gewicht angegeben :zwinker: ) und sonst gibt es ja die online-Version...


    Zur Interpretation: Lass die Finger lieber davon, wenn du nicht weisst, was dein Lehrer / deine Lehrerin hören will, da kann man ALLES machen, wenn man geschickt ist...



    Grüsse
    alpha

    Genug. Will sagen: zuviel und zu wenig. Entschuldigen Sie das Zuviel und nehmen Sie vorlieb mit dem zu wenig! <br /><br />Thomas Mann

  • Zitat von "alpha"

    Wieviele Seiten das Büchlein hat, hättest du beim Bestellen eigentlich sehen sollen (oder war nur das Gewicht angegeben :zwinker: )


    Nö war wirklich net angegeben ;)
    350 hats ^^


    Naja im Endeffekt kommt es bei uns im LK eh mehr auf die Stimmung des Kursleiters als auf die Qualität des Referats an :bang:

  • Zitat von "DrFuTz"


    Naja im Endeffekt kommt es bei uns im LK eh mehr auf die Stimmung des Kursleiters als auf die Qualität des Referats an :bang:


    :grmpf:
    Auf diese Aussage bleibt mir nichts anderes als den Krieg der Smilies zu führen, was noch immer besser ist, als sich so etwas artikuliert zu äussern...
    :confused::vogelzeigen::ohnmacht:
    gaehn


    :wegrenn:



    Grüsse
    alpha

    Genug. Will sagen: zuviel und zu wenig. Entschuldigen Sie das Zuviel und nehmen Sie vorlieb mit dem zu wenig! <br /><br />Thomas Mann

  • Oh, weshalb hast du die Lektüre abgebrochen?



    Grüsse
    alpha

    Genug. Will sagen: zuviel und zu wenig. Entschuldigen Sie das Zuviel und nehmen Sie vorlieb mit dem zu wenig! <br /><br />Thomas Mann

  • Vielleicht hab ich sie zu früh angefangen, und sie war nicht altersgerecht für mich (ich war 15 glaub ich).Ich hab sie auch eher zufällig in die Hände bekommen. Naja dann hab ich einen Schock erlitten.. :zwinker:
    Vielleicht könnte ich es heute lesen, hab aber zur Zeit genug zu lesen.
    Wird denn das Buch noch spannend? Oder hat es sonst etwas, was es wert macht gelesen zu werden?

  • Viel älter als 15 war ich auch nicht, als ich Das Schloss zum ersten Mal las - vielleicht 16, weiss es nicht mehr so genau...


    Spannend? - Weiss nicht, was du darunter verstehst.
    Was es lesenswert macht? - Es ist von Kafka geschrieben :zwinker: Es ist eine eindringliche Geschichte, in einer schöne Sprache geschrieben. - Es gab dazu ja eine Leserunde, kannst dich dort umsehen :smile:



    Grüsse
    alpha

    Genug. Will sagen: zuviel und zu wenig. Entschuldigen Sie das Zuviel und nehmen Sie vorlieb mit dem zu wenig! <br /><br />Thomas Mann

  • mich zumindest nicht... :breitgrins:

    spring ihr doch nach! aber du hast angst, das glas zwischen dir und den anderen könnte zerbrechen. du hältst die welt für eine schaufensterauslage.