Beiträge von Dostoevskij

    Moin, Moin!


    Der Roman <a href="https://www.amazon.de/Null-K-Roman-Don-DeLillo/dp/3462049453/">Null K</a> von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Don_DeLillo">Don DeLillo</a> war im <a href="http://www.deutschlandfunk.de/don-delillo-null-k-stadt-der-lebenden-toten.700.de.html?dram:article_id=370603">heutigen Büchermarkt</a> das <a href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2016/11/06/don_delillo_null_k_dlf_20161106_1610_8e6bdecb.mp3">Buch der Woche</a>.


    Ich habe den Namen DeLillo immer an meinen Ohren vorbeirauschen lassen. Der Funke sprang nie über, was offenbar nicht nur mir so geht; denn andernfalls existierte ein Thread zu diesem Amerikaner, der immer wieder auch als Kandidat für den Literaturnobelpreis im Gespräch ist. Sigrid Löffler <a href="http://www.deutschlandradiokultur.de/don-delillo-null-k-wunsch-nach-unsterblichkeit.1270.de.html?dram:article_id=368275">meinte</a>, das Werk DeLillos verknappt sich, je älter der Autor wird. Hat ihn jemand mal gelesen?

    Moin, Moin!


    Danke für den Tipp. Endlich hab ich eine Geschenkidee für einen Bekannten :breitgrins:


    Zum Verschenken bestens geeignet. Wenngleich die positive Kritik im Deutschlandfunk, deretwegen ich mich sofort in die Lektüre stürzte, etwas zu überschwänglich ausgefallen ist. SO viel Esprit wohnt den Dialogen, die das Büchlein dominieren, nicht inne und auch die Auflösung ist für gewiefte Leser nicht sehr überraschend. Dennoch eine tolle Sache, das, was man sonst an Verwechslungskomödie in Filmform schätzt, mal gedruckt zu verfolgen.

    Moin, Moin!


    Bevor sich Dostoevskij entrüstet, weil wir für Fragen zu Übersetzungen über eine eigene Abteilung verfügen, verschiebe ich Deine Frage lieber gleich selber :breitgrins: .


    WENN ich mich entrüstete, dann darüber, daß nicht der <a href="http://klassikerforum.de/forum/index.php?thread/136.60">alte Thread</a> genommen wurde.

    Moin, Moin!


    Der einzige Wermutstropfen ist der Editionsplan. Der letzte Band kommt erst im Herbst 2019 heraus! :ohnmacht:


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Anthony Powells <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Anthony_Powell_%28Schriftsteller%29#A_Dance_to_the_Music_of_Time">Zyklus</a> <a href="http://d-nb.info/1077874308">"Ein Tanz zur Musik der Zeit"</a> <a href="https://en.wikipedia.org/wiki/A_Dance_to_the_Music_of_Time#The_novels">(A Dance to the Music of Time)</a> erscheint <a href="http://www.elfenbein-verlag.de/9783941184480.htm">sukzessive</a> im Berliner <a href="http://www.elfenbein-verlag.de/">Elfenbeinverlag</a>. Weitere Informationen zu den einzelnen Bänden gibt es <a href="http://www.buecherlei.de/ak/edition.htm#powell">hier</a>.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

    Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Gestrige Lektüre: "Weshalb die Herren Seesterne tragen" (<a href="http://d-nb.info/1099968461">DNB</a>) von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Weidenholzer">Anna Weidenholzer</a>. Hatte mitunter so einen Genazino-Sound: "Welche Situationen stressen Sie am meisten? (...) Bei mir ist es an manchen Tagen die Außenwelt, wenn ich weiß: Ich muss mich anziehen, ich muss mich waschen, ich muss hinaus. Margit würde sagen: Du bist ein Freund der Menschheit, aber nicht der Menschen... (Anna Weidenholzer: Weshalb die Herren Seesterne tragen)

    Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    <a href="http://d-nb.info/110221227X">"Die Nacht mit Nancy"</a> (<a href="http://www.deutschlandradiokultur.de/wilson-collison-die-nacht-mit-nancy-kreuzverhoer-im-pyjama.1270.de.html?dram:article_id=370052">DLF</a>) von <a href="https://en.wikipedia.org/wiki/Wilson_Collison">Wilson Collison</a>. - "Ein Roman wie eine Screwball Comedy aus guten alten Hollywoodzeiten: rasante Dialoge, anspielungsreiche Szenen und überraschende Auflösungen. Eine Entdeckung - und eine rundum amüsante Lektüre."

    Moin, Moin!


    Na, dann kannst du ja unsere Leserunde aus dem Gedächtnis begleiten.


    Haha. Bei meiner <a href="http://www.buecherlei.de/fab/autor/rs/suesk.htm">Amnesie in litteris</a>?


    Aber warum nicht der Titan? Obwohl er so heißt, will er doch auch gelesen werden. Wir wachsen an unseren Aufgaben und du hast nun wirklich genug literarische Bildung im Hintergrund :smile:.
    Im Übrigen gefallen mir der Siebenkäs und die Flegeljahre viel besser und ich halte sie auch für besser als den Titan. Aber die rechnest du dann vielleicht auch zu den "kleineren" Werken .... .


    Nein, aber Siebenkäs und Die Flegeljahre las ich bereits und wollte mich nun dem immer wieder erwähnten Titan stellen. Das Problem ist, daß meine letzte Jean-Paul-Lektüre 2006 stattfand und ich inzwischen durch diverse Lesekrise geschlittert bin und sich meine Literaturrezeption auch durch das zunehmende Alter verändert hat, sprich ich bin unleidlicher und wohl nicht mehr so auf der Höhe der Zeit und Lesekraft. Um mal zu spenglern, befürchte ich, dann nach dem Titan-Versuch sagen zu müssen: Wenn Leser sich verheben....

    Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Da ich sehr gerne Wälzer und Grundlagenwerke wenigstens sichte und für ein ominöses Wer-weiß-wann-man-das-noch-gebrauchen-Kann auf die innere und virtuelle Pinnwand tackere, hier ein nagelneues 944-Seiten-Buch, das den geschichtlichen Eurozentrismus relativiert: <a href="https://www.perlentaucher.de/buch/peter-frankopan/licht-aus-dem-osten.html">Licht aus dem Osten. Eine neue Geschichte der Welt</a> von <a href="http://www.peterfrankopan.com/">Peter Frankopan</a>.

    Moin, Moin!


    Drei Bücher und/oder Selbstauskünfte über das Schreiben, also im weiteren Sinn Bibliomanika, wurden im DLF von Stefan Mesch <a href="http://www.deutschlandradiokultur.de/poetik-texte-murakami-und-co-ueber-die-schulter-schauen.1270.de.html?dram:article_id=369733">vorgestellt</a>, wobei Murakami am besten wegkam, ja geradezu gelobt worden ist:


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    "Von Beruf Schriftsteller" von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Haruki_Murakami">Haruki Murakami</a>.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    "Das Amerika der Seele. Essays 1996-2013" von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Ove_Knausg%C3%A5rd">Karl Ove Knausgard</a>.


    <a href="http://www.europaeditions.com/book/9781609452926/frantumaglia">"Frantumaglia. A Writer's Journey"</a> von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Elena_Ferrante">Elena Ferrante</a>.

    Moin, Moin!


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    "Das Biest" (<a href="http://d-nb.info/1100367268">DNB</a>) von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Adrianus_Franciscus_Theodorus_van_der_Heijden">Adrianus Franciscus Theodorus van der Heijden</a>.

    Moin, Moin!


    Mit seinem literarischen Schaffen konnte er [Cechov] ins Herz der russischen Gesellschaft vordringen und zugleich Abstand wahren, da er zu politischen Fragen nicht Stellung bezog und Dinge schrieb, die die Menschen nicht erwarteten, vor allem Kurzgeschichten, vorzugsweise sehr kurze, wodurch er sich der hinderlichen Verpflichtung entzog, den großen russischen Roman zu verfassen. (Tim Parks: Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen)


    Für jene, die Cechov Erzählungswerk nacheinander und recht komplett lesen wollen, zur Orientierung:


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    -<a href="http://d-nb.info/760268762">Ein unbedeutender Mensch. Erzählungen 1883 - 1885</a>
    -<a href="http://d-nb.info/760268770">Gespräch eines Betrunkenen mit einem nüchternen Teufel. Erzählungen 1886</a>
    -<a href="http://d-nb.info/760268789">Die Steppe. Erzählungen 1887-1888</a>
    -<a href="http://d-nb.info/760268797">Flattergeist, Erzählungen 1888-1892</a>
    -<a href="http://d-nb.info/760268800">Rothschilds Geige, Erzählungen 1893-1896</a>
    -<a href="http://d-nb.info/760268819">Die Dame mit dem Hündchen. Erzählungen 1897-1903</a>


    -<a href="http://d-nb.info/760268827">Eine langweilige Geschichte. Das Duell. Kleine Romane I</a>
    -<a href="http://d-nb.info/760268835">Krankenzimmer Nr. 6. Erzählung eines Unbekannten. Kleine Romane II</a>
    -<a href="http://d-nb.info/760268843">Drei Jahre. Mein Leben. Kleine Romane III</a>


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    -<a href="http://d-nb.info/965751333">Er und sie. Frühe Erzählungen 1880-1885</a>
    -<a href="http://d-nb.info/965751392">Ende gut. Frühe Erzählungen 1886-1887</a>
    -<a href="http://d-nb.info/960503269">Ein unnötiger Sieg. Frühe Novellen und Kleine Romane</a>


    Die zweibändige, gebundene Ausgabe der Frühen Erzählungen erschien 2002. Inwieweit hier "Ein unnötiger Sieg" hineinpaßt, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    -<a href="http://d-nb.info/963053892">Das Leben in Fragen und Ausrufen. Humoresken und Satiren 1880-1884</a>
    -<a href="http://d-nb.info/963053043">Aus den Erinnerungen eines Idealisten. Humoresken und Satiren 1885-1892</a>

    Moin, Moin!


    Tim Parks kommt im Kapitel über den Literaturnobelpreis zu dem Fazit - "Vielleicht brauchten die Juroren mal ein Sabbatical". Anlaß war die Verleihung an den Schweden <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Tomas_Transtr%C3%B6mer">Tranströmer</a> 2011. Heuer würde es im Fall Boby Dylan ja fast genau so passen. Parks <a href="http://www.buecherlei.de/fab/autor/np/parks.htm#litnobel">rechnet vor</a>, wie (lektüre)aufwendig die Entscheidung ist. Für die überalterte rein schwedische Jury letztlich ein undankbarer Job, nur weil die Welt meint, diesem Preis solch ein Gewicht zumessen zu müssen.

    Moin, Moin!


    Zitat

    ... der kuriose Fall des ersten, unveröffentlichten Romans von Thomas Hardy. (...) schreibt 1867 im Alter von siebenundzwanzig Jahren 'The Poor Man and the Lady' (...) Hardy hat das Buch als eine "dramatische Satire auf den Landadel" beschrieben, mit einer "sozialistischen, wenn nicht gar revolutionären Tendenz". (...) warnte ihn der Verlagslektor, der Romancier George Meredith, der Inhalt sei explosiv und könne seiner Karriere schaden. Aus Angst vor den Folgen zog er daraufhin das Buch zurück. (...) Später in seiner Karriere setzte sich Hardy dann in Tess von den d’Urbervilles und Herzen in Aufruhr doch noch mutig mit der viktorianischen Moral auseinander, war aber von den aggressiven Rezensionen, die er dafür bekam, so mitgenommen, dass er sich entschloss, gar keine Romane mehr zu schreiben, sondern nur noch Gedichte, was wesentlich sicherer war. "Keine Romane mehr", verkündete er. "Nur ein Narr würde absichtlich immer wieder aufstehen, um sich abschießen zu lassen."


    (Tim Parks: Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen)

    Moin, Moin!


    <a href="https://twitter.com/mainwasser/status/793134396282966017">Retweet</a>: Luther kann froh sein, daß er seine Thesen veröffentlichen durfte, bevor die Leserkommentare erfunden wurden.


    <a href="https://twitter.com/legereaude/status/607197952742981632">Retweet</a>: "Bringst du Lebensmittel mit?" "Was brauchen wir?" "Einen Roman, ein Sachbuch und die Lyrikbände sind auch wieder alle..."

    Moin, Moin!



    Ich benutze sie tagtäglich in der Straßenbahn und auf der Straße, wenn ich lese. Zusammen mit Ohrstöpsel bin ich seitdem ordentlich abgeschirmt und kann mich besser konzentrieren.

    Moin, Moin!


    <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_von_Keyserling">Eduard Graf von Keyserling</a> hat nicht nur Prosa verfaßt, sondern auch einige Dramen. Als epub verfügbar sind nun <a href="http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=279822">"Der dumme Hans"</a> und <a href="http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=279589">"Ein Frühlingsopfer"</a>. Hierbei würde ich mitlesen.