Beiträge von schokotimmi

    Hallo,


    dann krame ich den Thread mal wieder hervor... ich war gestern in der Wallenstein Inszenierung in Leipzig und ich bin sehr begeistert. Ich habe mir schon einige Zeit keine "klassischen" Stücke angeschaut, aber diese Inszenierung ist wirklich gelungen.


    Die 3 Teile fanden an 3 verschiedenen Orten statt. Begonnen wurde mit "Die Piccolomini" in der Alten Baumwollspinnerei - ein altes Fabrikgebäude im Norden von Leipzig. Wallensteins Tod wurde dann in 2 Teilen direkt im Schauspielhaus Leipzig und die Zeit verging wie im Flug. Gegen 23:00 wurde dann Wallensteins Lager im Freien vor dem Völkerschlachtdenkmal aufgeführt - hier gab es moderne Elemente, denn Teile wurde in einen Sprechgesang vorgetragen.
    Ich habe vorher das Buch gelesen, eher quergelesen und ich muss sagen, ich verstehe Schillers Stücke immer besser im Theater als gelesen, das war schon in Schulzeiten so...


    Aber zurück zur Inszenierung. Ich fand die Schauspieler fast alle Klasse, vor allem Wallenstein war gut besetzt, aber auch die Piccolomini. Einzig Thekla war für mich leider nicht ganz glaubwürdig und etwas lächerlich, obwohl sie sich in Wallensteins Tod gesteigert hat.


    Insgesamt aber eine tolle Inszenierung, die ich nicht missen möchte.


    Sonnige Grüße
    schokotimmi

    Hallo,


    nach dem ich seit Jahren mal wieder in der Oper war und es mir wirklich Spaß gemacht hat, würde ich gern etwas öfter gehen.
    Ich habe Ostern in Leipzig die Operette "Die lustige Witwe" gesehen und muss sagen, trotz "modernem" Touch im Bühnenbild fand ich es sehr gelungen.


    Leider bin ich bei Opern ja ein totaler Laie und trage mich nun mit dem Gedanken an einen Opernführer. Reclam wurde ja schon erwähnt, wie steht ihr zu Harenberg - der soll ja sehr ausführlich sein. Kennt ihr vllt. beide und könnt mir etwas empfehlen?


    Danke und Grüße
    schokotimmi