Was hört Ihr gerade?


  • zur Zeit habe ich soviel Stress, das ich Musik gar nicht als reiner Kunstgenuss hören kann, trotzdem brauch ich Musik – zur Entspannung und da gibt es für mich nichts besseres als Vivaldi und so laufen seine Violin- und Flötenkonzerte bei mir in einer Endlosschleife. Kennt ihr das auch: Musik in ihrer Funktion als Trost, als Entspannung, als ….?


    HAllo Hubert,


    ja, das geht mir ganz genauso: Und gerade Flöten- und Violinkonzerte sowie Stücke für Oboe und Trompete aus dem Barock sind meine hauptsächlichsten Entspannungsmittel und Tröster bei stressiger Arbeit.


    Kennst du Vivaldis Flötenkonzert RV 443 und Locatellis Violinkonzert Op. 3, Nr. 10? Das sind mir mit die liebsten: Da kommen Frühling und Sommer selbst an trübsten und arbeitsreichsten Tagen für einen Moment zurück!


    finsbury

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)


  • Kennst du Vivaldis Flötenkonzert RV 443 und Locatellis Violinkonzert Op. 3, Nr. 10?


    Hallo finsbury,


    Locatellis Violinkonzert Op. 3, Nr. 10 kenne ich nicht, ja ich habe gerade festgestellt, dass ich auf meinem Windows Media Player Locatelli überhaupt nicht finde, muss ich wohl nachbessern. Das „CONCERTO FOR PICCOLO AND STRINGS IN C DUR RV 443 von Vivaldi läuft in meiner Endlosschleife mit. Das Flötenkonzert von Vivaldi, das mir im Moment am meisten hilft ist allerdings RV 439: Concerto g-moll »La Notte« op. 10 Nr. 2 – da meine Mutter vor kurzem gestorben ist, bin ich wohl zur Zeit eher auf moll gestimmt.


    Gruß


    Hubert


  • [ Das Flötenkonzert von Vivaldi, das mir im Moment am meisten hilft ist allerdings RV 439: Concerto g-moll »La Notte« op. 10 Nr. 2 – da meine Mutter vor kurzem gestorben ist, bin ich wohl zur Zeit eher auf moll gestimmt.


    Lieber Hubert,


    das tut mir sehr leid für dich.


    Was übrigens zu dieser traurigen, melancholischen Stimmung passt und mich damals etwas getröstet hat, ist Vivaldis Konzert "Per eco in lontano" (RV 552), das wie "La notte" zu den Concerti con tioli gehört: Falls du es noch nicht kennst: Hier spielen zwei Violinen im Duett, wobei die zweite aus der Ferne erklingt: Das passte für mich genau zu der Situation, dass ein wichtiger Mensch nicht mehr unmittelbar zu sprechen ist, sondern nur noch aus der Erinnnerung erklingt.


    finsbury

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)


  • Hallo finsbury,


    herzlichen Dank für Deine Anteilnahme. Dein Posting hat mir sehr geholfen!


    Liebe Grüße


    Hubert

  • Momentan hat es mir das Requiem von Gabriel Fauré angetan, ich höre es jeden Tag. Wunderschön melancholisch, aber durch die vielen Dur-Klänge auch sehr tröstend und friedvoll. :smile:

  • Auch musikalisch verweile ich derzeit bei Herder, denn die Klavierballaden op. 10 von Johannes Brahms sind von den "Stimmen der Völker in Liedern" inspiriert - Brahms Lieblingsbuch.

  • Heute verweile ich ein wenig bei Tschaikovsky, im Moment höre ich seine dritte Symphonie. Für viele eingefleischte Klassikhörer ist
    Tschaikovsky ja ein rotes Tuch, viel zu kitschig, wird oft behauptet, aber ich höre ihn zuweilen gerne.
    Danach werde ich mir seine fünfte Symphonie anhören, das ist mir die Liebste von seinen Symphonien.


    Gruß, Lauterbach

  • Ich höre im Moment Mahlers Fünfte Symphonie, mit dem Adagietto, eine Hommage an Alma Mahler.
    Mahlers Symphonien sind ein so vielfältiger Kosmos, das man sich ein Leben lang damit beschäftigen kann, ohne das es langweilig wird.


    Gruß, Lauterbach

  • Hallo,


    heute ist Schubert Tag bei mir, deshalb höre ich gerade die Winterreise mit Goerne und Brendel. Das ist mir die liebste Einspielung,
    ich bin jedes mal wieder von der Winterreise fasziniert. Schon ein Kosmos an Stimmungen für sich.
    Danach werde ich mir sein G-Dur Streichquartett anhören.


    Gruß, Lauterbach


  • Ich beginne den musikalischen Teil des Tages heute auch mit Sonaten von Scarlatti, gespielt von Clara Haskil.
    Wirklich kein schlechter Einstieg. :klatschen:


    ... und auch in der Wiederholung einfach klasse! Beim zweiten Hören in der Mittagspause haben sie mir sogar noch ein wenig besser gefallen.

  • Neulich habe ich mir Liszts "Les annés de pélerinage", eingespielt von Ragna Schirmer, angeschafft, wunderschön!


    finsbury


    Ja Ragna Schirmer ist eine vorzügliche Pianistin, vor kurzem habe ich mir von ihr die Händel Suiten geholt, auch eine sehr gute Aufnahme.


    Gruß, Lauterbach

  • Jetzt höre ich gerade das Violinkonzert von Johannes Brahms, und es fasziniert mich jedesmal aufs Neue. Das ist mir das liebste Violinkonzert. ( und dann am liebsten in der Aufnahme von Arabella Steinbacher)


    Gruß, Lauterbach

  • Hallo,


    Trompetenkonzerte von Telemann gerade zum Sonntagsfrühstück. Instrumentale Barockmusik stimmt mich immer am besten auf den freien Tag (auch wenn ich am Schreibtisch sitzen muss) ein.


    finsbury

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns. (Kafka)