TRAUMNOVELLE - Arthur Schnitzler

  • hallo leseratten


    hab geraade die traumnovelle gelesen und wollte mal fragen ob das interessiert


    meine meinung:


    - sehr erotisch - (schnitzler hatte sicher viel freude beim schreiben)
    - sehr dünn (95 seiten) und kurzweilig
    - ansatzweise (an einer stelle speziell) ein wenig KAFKAESK


    werde mir nun den film EYES WIDE SHUT ansehen und dann ebenfalls berichten - doch ist dieser von S. KUBRICK und an anderer stelle im forum erwähnten wir ja bereits dass der gute filme zu romanvorlagen liefert


    euer enderlin

    mein lieblingsbuch deutscher sprache: mein name sei gantenbein
    <br />mein nicht deutsches lieblingsbuch: der englische patient

  • Ich kenne den Film "Eyes wide shut" und finde zwar die Bilder und die Musik hervorragend, insgesamt kommt er mir für Kubrick aber zimelich schwach vor. Die Handlung hüpft hin und her, wechselt zu rapide, der Film scheint sich nicht entscheiden zu können worauf er sich konzentriert, versucht alles unter einen Hut zu bringen und scheitert daran ...
    Kubrick hat ja auch schon bei "Shining" den Roman von King völlig anders interpretiert als der Autor selber und zwar einen eigenständig guten Film daraus gemacht, aber recht viel an der Vorlage verändert.

  • habe shining nicht gelesen und wusste das nicht


    ist das ein gutes buch - lese aber normal keine horrorgeschichten (ES hat mich nicht sehr begeistert)


    zur taumnovelle - bin auf die verfilmung schon sehr gespannt - da es mich interessiert wie weit sich kubrick an das buch hielt


    enderlin :smile:

    mein lieblingsbuch deutscher sprache: mein name sei gantenbein
    <br />mein nicht deutsches lieblingsbuch: der englische patient

  • Bei "Shining" war, trotz großartiger Leistung, schon Jack Nicholson gewissermaßen eine "Fehlbesetzung", weil sein Grinsen schon vom ersten Moment an einen Psychopathen denken ließ. ;-) Auch war er von vornerein schon gereizt und temperamentvoll - im Buch steigert er sich ganz suksessive in den Wahnsinn hinein indem er mehr und mehr dem Alkohol verfällt ... King fühlte sich von Kubrick missverstanden, warf ihm vor sein Werk zu sehr mit dem Kopf anstatt mit dem Hezen umgesetzt zu haben, distanziert sich bis heute von dem Film und war selbst für eine Neuverfilmung vor ein paar Jahren als Drehbuchautor verantwortlich.
    Trotzdem ist "Shining" ein toller Horrorfilm, nur enttäuscht er vielleicht die, die eine werkgetreue Umsetzung erwarten.
    Das Buch von King gehört für mich zu seinen Besten, keine Frage. :-)


    Ich hab zwar mal im Netz gelesen was es für Unterschiede zwischen der "Eyes Wde Shut"-Verfilmung und der Buchvorlage gibt, es aber inzwischen wieder vergessen ... bin gespannt, wie Dir die Umsetzung gefallen wird. :-)
    Der Soundtrack jedenfalls ist schonmal einen Kauf wert, finde ich ...

  • hallo leute


    habe mir mittlerweile EYES WIDE SHUT angesehen


    im grunde genommen hat SK das buch gut umgesetzt - lediglich am ende weicht er stark vom original ab in dem er bill mit einem anwesenden der orgie konfrontiert - im buch bleibt es offen wer die tote im leichenschauhaus war und es outen sich auch keine teilnehmer der illustren party


    dass hat mir nicht gefallen - ebenfalls hätte es nicht geschadet wenn SK die handlung in wien (originalschauplatz) angesiedelt hätte


    der maskenball im new york des 21. jahrhunderts war recht unglaubwürdig


    enderlin :smile:

    mein lieblingsbuch deutscher sprache: mein name sei gantenbein
    <br />mein nicht deutsches lieblingsbuch: der englische patient

  • Ich habe das Büchlein jetzt auch gelesen, eine merkwürdige Geschichte, in den Tiefen und Abgründen der Traumwelten spielend. Atmosphärisch dicht kam sie mir auf jeden Fall vor. Die Insel-Ausgabe enthält noch einige Zeichnungen von Egon Schiele, einige waren mir selbst nicht bekannt aus den Veröffentlichungen die ich sonst über Schiele besitze.


    Das ist das Büchlein:


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich erinnerte mich dann gleich beim Lesen, dass ich den Film zumindest teilweise gesehen haben muss. Die Figuren im Film schienen mir aber alle genormter, besser ausgedrückt, einem gewissen Schönheitsideal zu entsprechen, was doch unangenehm von der Schnitzler'schen Vorlage abweicht.


    FA

    Daß man gegen seine Handlungen keine Feigheit begeht! daß man sie nicht hinterdrein im Stiche läßt! - Der Gewissensbiß ist unanständig. - Friedrich Nietzsche - Götzen-Dämmerung, Spruch 10

  • Ja, ich finde auch, der Film war zu amerikanisch (nicht nur auf den Handlungsschauplatz bezogen)... Leider.

    ... this is nat language at any sinse of the world.