Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Gotthold Ephraim Lessing!!! Ist er ein dreifaches Genie???  (Gelesen 3782 mal)

Offline JHNewman

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 641
Re: Gotthold Ephraim Lessing!!! Ist er ein dreifaches Genie???
« Antwort #15 am: 6. März 2017, 10:51 »
Sind wir jetzt bei Lessing oder bei Kleist?  :zwinker:

Eine kommentierte Ausgabe der Lessing-Werke gab es auch bei dtv. Aber ich weiß nicht, ob es ein Taschenbuch sein darf...

Offline Vult

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Gotthold Ephraim Lessing!!! Ist er ein dreifaches Genie???
« Antwort #16 am: 6. März 2017, 15:21 »
Sind wir jetzt bei Lessing oder bei Kleist?  :zwinker:

Eine kommentierte Ausgabe der Lessing-Werke gab es auch bei dtv. Aber ich weiß nicht, ob es ein Taschenbuch sein darf...

Tschuldigung, ich hatte die ganze Zeit Kleist im Kopf und schreibe über Lessing, oder umgekehrt, wohl ein deutliches Zeichen dafür, das ich den Kleist dringendst einmal wieder zur Hand nehmen sollte. Was hätte olle Freud wohl dazu gesagt?

Offline Ikarusflug

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Gotthold Ephraim Lessing!!! Ist er ein dreifaches Genie???
« Antwort #17 am: 9. Mai 2017, 11:35 »
Zur Lessing-Ausgabe: Der DKV hat gerade die 14-bändige Lessing-Ausgabe im Angebot für 500 Euro. Wenn man die in England bestellt gibt es die schon ab 350 Euro. Ist natürlich immer noch viel Geld, aber ich wollte es mal hinterlassen, falls jemand Interesse hat.

Offline finsbury

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2378
Re: Gotthold Ephraim Lessing!!! Ist er ein dreifaches Genie???
« Antwort #18 am: 9. Mai 2017, 19:52 »
Danke für den Tipp, @Ikarusflug und herzlich willkommen hier.
Ich habe die Auswahlausgabe von den Aufbauklassikern aus der Zeit des real existierenden Sozialismus und bin damit zufrieden. Ein paar wichtige fehlende Sachen wie "Wie die Alten den Tod gebildet" hab ich mir dann noch als Reclam-Heftchen dazu genommen.Ich brauche zwar ein paar Anmerkungen, aber ein wissenschaftlicher Apparat stört eher meinen Lesegenuss, da ich schon lange nicht mehr wissenschaftlich arbeite. Im letzteren Fall ist natürlich ein kritische Ausgabe unabdingbar und für Hardcore-Klassikerfans natürlich auch  :zwinker:.
Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene
Meer in uns. (Kafka)

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung