Klassikerforum

Gast


Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Aktuelle Leserunden / Jakob Wassermann: Caspar Hauser
« Letzter Beitrag von finsbury am Heute um 19:25 »
Hier lesen wir ab dem 11. November Jakob Wassermanns Roman "Caspar Hauser":

Bis jetzt sind angemeldet:

Zefira
Jakob von Gunten
Volker
finsbury

Ich habe den Titel so abgeändert, dass er auch in RSS-Feeds klar aussagt, worum es geht - nichts für Ungut. - Grüsse, sandhofer
2
Klassiker als Hörbuch / Re: Kostenlose Hörbuch Downloads
« Letzter Beitrag von GinaLeseratte am Heute um 12:31 »
@Maria
Ich habe "Eekenhof" noch nicht angehört, freue mich aber drauf. Ich kenne es noch nicht und habe auch schon sehr lange nichts von Storm gelesen. Im Herbst/Winter ist es an der Reihe.

"Moby Dick" in 3 Minuten ist ja klasse.  :breitgrins: Da könnte ich mir viel Zeit sparen. Ich habe die ungekürzte Lesung von Christian Brückner, die ich ebenfalls im Winter endlich angehen will. Da ich nur selten Lesungen höre, find' ich 30 Stunden schon gruslig lang ... Mal sehen, ob ich durchhalte.



3
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: The Man Booker Prize 2017
« Letzter Beitrag von GinaLeseratte am Heute um 12:20 »
Danke für den Link, Thomas. Ich wusste nicht mal, dass George Saunders schon was geschrieben hat.  :redface:

Zum Titel: Wenn ich die Inhaltsangabe richtig verstehe, ist Bardo in der tibetischen Tradition eine Art Übergangszone oder -zustand zwischen Leben und Tod, ein Bereich, in dem Willie bzw. Willies Seele gefangen ist.
4
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: The Man Booker Prize 2017
« Letzter Beitrag von klassikfreund am Heute um 11:32 »
Zumindet bei den Kurzgeschichten hat der Autor schon mal Aufmerksamkeit erzeugt, auch im deutschen Feuilleton:

https://www.perlentaucher.de/buch/george-saunders/zehnter-dezember.html

Das Thema des Romans ist interessant, mal schauen, wie es umgesetzt ist. Nach der engl. Leseprobe bin ich noch nicht ganz überzeugt. Den Titel finde ich reichlich sperrig. Was bedeutet er?

Gruß, Thomas
5
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: The Man Booker Prize 2017
« Letzter Beitrag von JMaria am Heute um 11:03 »
Als erster US-Autor hat er den Booker Prize gewonnen, nicht wahr?

Hallo Maria,

ich habe eben mal nachgeschaut, weil ich mich an den letztjährigen Preisträger nicht erinnern konnte. Das war mit Paul Beatty (The Sellout) auch schon ein US-Autor. Das ging wohl komplett an mir vorbei, mir sagt der Name gar nichts.


mir auch nichts !


 
Zitat von: Gina
Nur ein wenig OT: Vor kurzem habe ich gelesen, dass Hilary Mantel am letzten Teil der Cromwell-Trilogie schreibt (endlich - ich warte mit dem Lesen, bis sie komplett ist). Vielleicht schafft sie mit der Trilogie das Booker Prize-Triple, das wär doch was.  :zwinker:

Grüße, Gina


verheißungsvolle Nachrichten.  "Wölfe" und "Falken" warten auch bei mir noch darauf gelesen zu werden !

Gruß,
Maria
6
Klassiker als Hörbuch / Re: Kostenlose Hörbuch Downloads
« Letzter Beitrag von JMaria am Heute um 10:57 »
@Gina,
sehr gerne. Es ist eine schöne Produktion und Erich Schellow liest "Eekenhof" sehr gut; eine ruhige Erzählerstimme !


 Heute gibt es ein Feature über "Moby Dick" und seine verschiedenen Hörspielfassungen, darunter auch eine 3-Minuten-Fassung  :breitgrins:
Hörenswert!

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/hoerspiel-und-medienkunst/hoerspiel-melville-moby-dick-radio100.html

7
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: Was lest ihr gerade?
« Letzter Beitrag von GinaLeseratte am Heute um 09:46 »
Hallo Maria,

ja, Ishiguro zu lesen, ist immer wieder schön. Ich mag seine ruhige Art des Erzählens und die Stimmung in seinen Romanen.

Da wird Dir "Der Maler der fließenden Welt" sicher auch gefallen. Auch hier geht es um Erinnerungen und um die gesellschaftlichen Veränderungen und Konflikte zwischen Tradition und Moderne.

"Damals in Nagasaki" habe ich mir inzwischen bestellt.  :smile:

Grüße, Gina
8
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: The Man Booker Prize 2017
« Letzter Beitrag von GinaLeseratte am Heute um 09:38 »
Als erster US-Autor hat er den Booker Prize gewonnen, nicht wahr?

Hallo Maria,

ich habe eben mal nachgeschaut, weil ich mich an den letztjährigen Preisträger nicht erinnern konnte. Das war mit Paul Beatty (The Sellout) auch schon ein US-Autor. Das ging wohl komplett an mir vorbei, mir sagt der Name gar nichts.

Vielen Dank für den Hinweis auf die deutsche Ausgabe.
Ich habe bei der Originalausgabe mal den Blick ins Buch geworfen. Das hat mich nicht so sehr angesprochen. Thema und Form sind allerdings interessant.

Nur ein wenig OT: Vor kurzem habe ich gelesen, dass Hilary Mantel am letzten Teil der Cromwell-Trilogie schreibt (endlich - ich warte mit dem Lesen, bis sie komplett ist). Vielleicht schafft sie mit der Trilogie das Booker Prize-Triple, das wär doch was.  :zwinker:

Grüße, Gina

9
Prima, Volker!
Ich trage dann den 11.11. heute Nachmittag  in den Kalender ein.
10
Nicht kanonisch, modern, Generelles / Re: The Man Booker Prize 2017
« Letzter Beitrag von JMaria am Gestern um 23:04 »
The Man Booker Prize 2017 geht an George Saunders für "Lincoln in the Bardo".




Als erster US-Autor hat er den Booker Prize gewonnen, nicht wahr? Und dann gleich sein Debüt. Nicht schlecht.

Ein sehr spezielles Thema. Interessant.

Unter dem Titel Lincoln im Bardo
erscheint der Roman im Luchterhand Verlag im Frühjahr 2018.

Seiten: [1] 2 3 ... 10

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung