Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Lieblingsfilme der letzten Jahre  (Gelesen 23519 mal)

Offline Elinor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #60 am: 28. November 2013, 22:58 »
Woody Allen gehört auch zu meinen bevorzugten Regiesseuren. Allerdings haben gerade die Filme, die du genannt hast, mir in den letzten Jahren eher weniger gut gefallen. Ok, an Matchpoint kann ich mich nicht mehr detailiert erinnern, aber gerade Midnight in Paris stehe ich sehr zwiespältig gegenüber. Einerseits mag ich die Ära, insebesondere auch die literarischen Werke aus dieser Zeit, auf der anderen Seite treten in diesem Film zu viele klischehafte Stereotypen für einen Woody Allen Film auf. Er war mir irgendwie zu glatt. Ich glaube, bei einem anderen Regiesseur hätte ich den Film vielleicht sogar besser bewertet, aber für mich war er einfach nicht Allen-mäßig genug. Entschuldige, ich kann gerade nicht mehr ganz in Worte fassen, was mich so an dem Film gestört hat. Wahrscheinlich sollte ich mir den Film demnächst nochmal ansehen (die DVD liegt hier auch schon seit fast zwei Jahren unausgepackt herum, aber aus Mangel an einem Abspielgerät bin ich bisher noch nicht dazu gekommen).

Offline pfannkuchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #61 am: 13. Juni 2014, 14:24 »
Mein absoluter Lieblingsfilm ist und bleibt "Die Verturteilten" mit Morgan Freeman und Tim Robbins. Sehr spannend, glaubwürdig und ein wahnsinniges Ende (https://www.otto.de/p/film-dvd-die-verurteilten-limited-edition-2-dvds-king-stephen-397677513/).

Der Film ist aber nicht wirklich ein Film "der letzten Jahre" - da würde ich wahrscheinlich "Gravity" mit George Clooney und Sandra Bullock nennen. Dabei geht es vordergründig um ein Unfall im All - der Film erzählt aber mehr von einer gebrochenen Frau die Ihre Kraft zum Leben zurückgewinnt.

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung