Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Lieblingsfilme der letzten Jahre  (Gelesen 23521 mal)

Offline Djuna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Liebste Filme
« Antwort #15 am: 23. Mai 2004, 16:51 »
:winken:
Mag denn niemand:
"Being John Malkovich"
"Der Clou"
oder
"Amores perros"?
Entweder man lebt oder man ist konsequent.

Offline Hubert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2392
Re: Liebste Filme
« Antwort #16 am: 24. Mai 2004, 00:01 »
Zitat von: Djuna
:winken:
Mag denn niemand:
"Being John Malkovich"
"Der Clou"
oder
"Amores perros"?


Hallo Djuna,

zunächst herzlich willkommen als neues Mitglied bei uns im Klassikerforum.  :blume:

Vielleicht würde ich ja die drei von Dir genannten Filme mögen, aber leider habe ich keinen gesehen. "Being John Malkovich", war mir der Vorankündigung nach zu unrealistisch, "Amores perros" habe ich mir als Tierfreund nicht angesehen (angeblich kommen da Hundekämpfe vor) und "Der Clou", wenn wir den gleichen Film meinen, dann ist der doch schon mindestens 30 Jahre alt. Hast Du einen der von mir genannten Filme im ersten Posting dieses Threads gesehen?

Liest Du auch gerne anspruchsvolle Bücher? und wenn ja, hast Du schon mal bei unseren Lesevorschlägen für ein gemeinsames Lesen geschaut, ob was für dich dabei ist?

Gruß von Hubert    :winken:

Offline Djuna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
lieblinge
« Antwort #17 am: 24. Mai 2004, 17:10 »
hej hubert,
oh, "der clou" lässt mich doch glatt zeit und raum vergessen. "das leben ist schön" ist ein ganz wunderbarer und wichtiger film, aber ich sehe ihn mir nicht oft an, obwohl er bei mir auf video vorhanden ist. weil ich die thematik nicht oft vertrage. denn nach dem film denke ich stundenlang nach und bin geladen.
"amores perros" lohnt sich, man muss die ersten zehn minuten überstehen - da geht es wirklich grausam zu- danach wird es wesentlich besser.
djuna :smile:
Entweder man lebt oder man ist konsequent.

Offline summer00

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • http://www.summer00.de.vu/
Re: lieblinge
« Antwort #18 am: 24. Mai 2004, 20:24 »
Zitat von: Djuna
hej hubert,
oh, "der clou" lässt mich doch glatt zeit und raum vergessen. "das leben ist schön" ist ein ganz wunderbarer und wichtiger film, aber ich sehe ihn mir nicht oft an, obwohl er bei mir auf video vorhanden ist. weil ich die thematik nicht oft vertrage. denn nach dem film denke ich stundenlang nach und bin geladen.


Hallo Djuna!
Mir geht es da genauso! Ich muss am Ende immer weinen und bin ziemlich traurig. Filme, bei denen ich grundsätzlich weinen muss und danach schlecht gelaunt bin, versuche erst gar nicht noch einmal zu gucken (z.B. A.I....).
Ich habe jetzt schon die Befürchtung, dass ich nach "the day after tomorrow" auch ganz fertig sein werde und stundenlang über alles nachdenken werde und ich gehe da dieses Wochenende rein  :entsetzt:

Offline Djuna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
nicht traurig sein
« Antwort #19 am: 25. Mai 2004, 13:33 »
hej summer,
man muss aber bei all den traurigen filmen dran denken: es ist wahrscheinlich eine der angenehmsten arten, traurig zu werden. und man weiß gleich, woher es kommt.
djuna
Entweder man lebt oder man ist konsequent.

Der Rabe

  • Gast
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #20 am: 3. Juni 2004, 15:54 »
Traurige Filme, Tragödien, keine Happy-Ends; das sind die besten Filme überhaupt!
Ich liebe Filme, bei denen ich ganz emotional werde. Mein Lieblingsfilm ist daher "Edward Scissorhands" (Edward mit den Scherenhänden)... Außenseiterfilme tun es mir besonders an.

Andere gut Filme sind für mich zum Beispiel Pulp Fiction, The Nightmare before Christmas oder Ed Wood.
Furchtbar gerne sehe ich auch alte Stop-Motion Streifen, wie Sindbad und das Auge des Tigers. Einfach zu schön.

Offline Tom Thumb

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
LOST IN TRANSLATION
« Antwort #21 am: 24. Juni 2004, 13:22 »
Hi,

bis zum jetztigen Moment ist "Lost in Translation" von Sofia Copolla mein Lieblingsfilm des Jahres 2004.
Ich glaube, das ändert sich auch nicht mehr.

Wunderschöne melancholische Story mit Bill Murray und Scarlett Johansson. Selten wurde für einen Film solch zur Stimmung passende Musik gewählt wie hier: My bloody Valentine, Jesus and Mary Chain, Death in Vegas,...zum Träumen!


Was meint ihr?? Habt ihr ihn gesehen??

Offline Illumín

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #22 am: 26. Juni 2004, 23:49 »
Sehr viele schöne Filme sind schon dabei, wie Fabelhafte Welt...,Hero und Romeo und Julia. Hinzufügen wollte ich noch Absolute Giganten
"Bewundern heisst erkennen, dass ich der schönste, der bestangezogene, der reichste und der intelligenteste Mensch des Planeten bin."
(Der Kleine Prinz)

Offline Kratzbürste

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • http://kratzbuerste.twoday.net/
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #23 am: 26. August 2004, 11:13 »
Ich könnte jetzt nicht sagen, welche Filme mich in den letzten 2 Jahren besonders beeindruckt haben, weil ich ehrlich gesagt gar nicht mehr genau weiß, was da eigentlich in den Kinos gelaufen ist.
Aber hier mal meine Favoriten:
    "Gottes Werk und Teufels Beitrag" mit Michael Caine und Tobey Maguire
    "Interview mit einem Vampir" mit Brad Pitt und Tom Cruise
    "Die Ritter der Tafelrunde" mit Robert Taylor und Mel Ferrer
    "Emma" mit Jeremy Northam und Gwyneth Paltrow
    [/list:u]

    Offline Hyperion

    • Jr. Member
    • **
    • Beiträge: 68
    Lieblingsfilme der letzten Jahre
    « Antwort #24 am: 29. August 2004, 16:08 »
    Für mich stechen in den letzten zwei Jahren auf jedenfall Herr Lehmann, Kill Bill, Herr der Ringe und Der letzte Samurai heraus.
    Meine absoluten Lieblingsfilme sind:

    -Metropolis
    -Reifeprüfung
    -Bonnie und Clyde
    -der Zauberer von Oz
    -Apocalypse Now
    -The duellists

    Die muss man eigentlich gesehen haben.
    Hat jemand schonmal einen Leni Riefenstahl-Film gesehen? z.B. Triumph des Willens?
    Ciao
    John fragt ihn: "Did you come?"
    "No", antwortet der Alte.
    John fragt ihn: "Did she come?"...

    Offline Berch

    • Sr. Member
    • ****
    • Beiträge: 315
    Lieblingsfilme der letzten Jahre
    « Antwort #25 am: 29. August 2004, 16:27 »
    Hallo Hyperion,

    'Triumph des Willens' habe ich vor ein paar Monaten gesehen. Über die zu Grunde liegende Geisteshaltung müssen wir wohl nicht diskutieren, aber rein vom technischen Niveau und der Inszenierung her ist das sicherlich brilliant gemacht.

    Apocalypse Now ist, vor allem in der Redux-Version, auch ein bemerkenswerter Film, weil es Coppola wirklich gelungen ist, eine beeindruckende Athmosphäre zu schaffen.
    Metropolis hingegen hat mir nicht so gut gefallen, der Film hat doch einige Längen.

    Gruß
    Berch

    Offline Hyperion

    • Jr. Member
    • **
    • Beiträge: 68
    Triumph des Willens?
    « Antwort #26 am: 30. August 2004, 18:13 »
    Hallo Berch,
    Nein über die Geisteshaltung brauchen wir sicher nicht zu reden, aber mich würde sehr interessieren, wo du den Film gesehen hast, der doch immer noch in Deutschland, ganz im Gegensatz zum Ausland(USA), sehr umstritten ist.
    Die letzte Szene in Srar Wars soll Lucas nach dem Vorbild von Leni Riefenstahl in Triumph des Willens gedreht haben. Stimmt das, oder kannst du das nicht einschätzen?
    Amores Perros fand ich übrigens auch klasse.

    Gruß
    John fragt ihn: "Did you come?"
    "No", antwortet der Alte.
    John fragt ihn: "Did she come?"...

    Offline rezk

    • Jr. Member
    • **
    • Beiträge: 89
    lieblingsfilme
    « Antwort #27 am: 26. Oktober 2004, 19:12 »
    Meine Lieblingsfilme waren
    - Schindlers Liste
    - Der Elefantenmensch
    - 23
    - Jakob von Gunten (kam irgendwann mal auf 3sat)
    - Die Vögel
    "Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg, was wir Weg nennen ist zögern" (F. Kafka)

    Offline Locis

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 6
    Lieblingsfilme der letzten Jahre
    « Antwort #28 am: 26. Oktober 2004, 21:21 »
    Dann will ich auch mal meine Lieblingsfilme Posten. Wobei die Auswahl nicht so ganz vollständig ist...

    La Strada/Fellini
    Ginger und Fred/Fellini
    Herbstsonate/Bergman
    Szenen einer Ehe/Bergman
    Fast alle Hitchkockfilme
    Des Teufels General - Mit Curd Kürgens
    Rocco und seine Brüder/Visconti

    Neuere Filme sind:
    Die Baracke/Ogorodnikov
    Magnolia/Anderson

    Offline Mandel

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 15
    Lieblingsfilme der letzten Jahre
    « Antwort #29 am: 9. Januar 2005, 17:03 »
    Hallo an alle!

    Also ich finde neben "Das Leben ist schön", auch "Der Herr der Ringe" ganz toll. Zudem kommen "Gosford ParK" und "Ritter aus Leidenschaft" dazu. Ok, ich gebe zu, dass nicht alle Klassiker sind oder vielleicht mal werden aber für mich durchaus erwähnenswert sind.

    MfG Mandel   :elch:
    Ein Buch ist ein Garten den man in der Tasche trägt.

     

    Weblinks

    Facebook

    Internes

    Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung