Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Lieblingsfilme der letzten Jahre  (Gelesen 23520 mal)

Offline Hubert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2392
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« am: 18. April 2004, 07:14 »
Hallo zusammen,

in einem anderen Thread habe ich festgestellt, dass ein Kinofilm, der z.B. Daniela (elahub) gefällt, für mich ganz schrecklich war. Ich habe jetzt mal überlegt, welches in den letzten sechs Jahren meine jeweiligen Lieblingsfilme waren und bin mal gespannt, ob das Filme sind, die euch auch gefallen haben, oder ob mein Geschmack so unmöglich ist?

1998: „Das Leben ist schön“, Italienischer Film von und mit Roberto Benigni

1999 „Ein Lied von Liebe und Tod“, Deutsch/Ungarische Literaturverfilmung mit Ben Becker

2000: „Die Wiedergefundene Zeit“, Franz./Ital. Literaturverfilmung nach Marcel Proust

2001: „Die fabelhafte Welt der Amélie“ Französischer Film

2002: „Nomaden der Lüfte“, Französischer/Spanischer Film

2003: „Italienisch für Anfänger“, Dänischer Film

2004: ?

Auffallend ist, dass kein einziger amerikanischer Film dabei ist, was mir vorher so nicht bewusst war.

Sonntägliche Grüße von Hubert

Offline JMaria

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5115
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #1 am: 18. April 2004, 10:20 »
Hallo Hubert

von den dir genannten Filmen kenne ich nur
"Italienisch für Anfänger" und gehört auch zu meinen Lieblingsfilmen,
außerdem noch "Brot und Tulpen" eine italienische Produktion.

Außerdem schaue ich mir gerne alte amerikanische Spielfilme an mit Cary Grant, Katherine Hepburn, Ingrid Bergman, John Wayne und viele andere aus der alten Hollywoodgarde  :winken:

und ein Faible für englische Krimis kommt auch noch hinzu.

eine Rangliste habe ich mir noch nicht erstellt.

wem "Italienisch für Anfänger" gefiel kann keinen unmöglichen Geschmack haben  :breitgrins:

sonntägliche Grüße von
Maria
In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Offline Erika

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 425
Lieblingsfilme
« Antwort #2 am: 18. April 2004, 15:07 »
Hallo!

Ein Film, an den ich mich gerne erinnere, ist "Wilbur wants to kill himself" ein Film über einen Mann, der sich permanent umbringen will, mit typisch englischem Humor.

Gruß
Erika

 :blume:
Wer Klugheit erwirbt, liebt das Leben und der Verständige findet Gutes.
Sprüche Salomo 19,8

Offline Hyperion

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #3 am: 18. April 2004, 15:42 »
Hallöchen,

Ich kenne auch nur Amelie, aber den finde ich sehr super.
Mein Lieblingsfilm ist City of God, den brasilanische Slumkinder gedreht haben.

Tschüss
John fragt ihn: "Did you come?"
"No", antwortet der Alte.
John fragt ihn: "Did she come?"...

Offline ikarus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 456
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #4 am: 18. April 2004, 16:57 »
Hallo Hubert

Also bis 1998 reicht mein Filmgedächtnis nicht zurück. Und da ich in den letzten Jahren auch immer weniger ins Kino gehe, ist meine Auswahl sehr beschränkt.

Mein Lieblingsfilm 2003 war "Gangs of New York".
Martin Scorsese ist ein Film-Besessener, dessen intensiv inszenierte Filme mich immer wieder faszinieren. Nur der fehlbesetzte Leonardo Di Caprio hat das Vergnügen etwas geschmälert. Aber das wurde durch die grandiose Schauspielkunst von Daniel Day Lewis mehr als wettgemacht.

Ich glaube meinen Lieblingsfilm 2004 auch schon zu wissen: "Kill Bill". Letzten Herbst lief Vol. 1 in den Kinos und da der nächste Woche anlaufende Vol. 2 wohl kaum schlechter sein wird, wage ich das jetzt schon vorherzusagen. Ich weiß, Quentin-Tarrantino-Filme sind Geschmacksache. Aber ich mag seine abgründigen, bizarren, oft brutalen Sachen. Außerdem ist er der Mann mit der wahrscheinlich coolsten Plattensammlung der Welt. Und durch die Soundtracks seiner Filme läßt er uns daran teilhaben  

Ich finde Deine Auswahl ist sehr erlesen.

"Ein Lied von Liebe und Tod" ist ein ganz wundervoller Film, der kürzlich auch wieder im Fernsehen lief. Auch "Amelie" hat mir ganz gut gefallen. "Italienisch für Anfänger" habe ich damals verpasst, "Nomaden der Lüfte" leider auch.

Jetzt fällt mir noch ein Lieblingsfilm der letzten Jahre ein: "Chocolat". Ich weiß aber nicht aus welchem Jahr genau der ist.

Viele Grüße
ikarus
"Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand" (Erasmus von Rotterdam)

Offline Hubert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2392
Lieblingsfilme
« Antwort #5 am: 26. April 2004, 06:43 »
Hallo zusammen,

Maria hat gepostet:
Außerdem schaue ich mir gerne alte amerikanische Spielfilme an mit Cary Grant, Katherine Hepburn, Ingrid Bergman, John Wayne und viele andere aus der alten Hollywoodgarde

Ja, die alten amerikanischen Filme mag ich auch, vor allem die Literaturverfilmungen mit Paul Newman (z.B. „Süßer Vogel Jugend“ oder „Die Katze auf dem heißen Blechdach), Anthony Perkins ("Lieben Sie Brahms?" oder "Dr. Jekyll und Mr. Hyde") und Gregory Peck (z.B. „Wer die Nachtigall stört“ oder die Moby Dick-Filme -Peck einmal als Ahab und einmal als Pater). Aber die kenne ich nur vom Fernsehen oder Video/DVD und das ist dann doch nicht das volle Erlebnis.

Und ich mag noch die ganz alten Stummfilme, aber auch nur wenn sie auf Großleinwand gezeigt werden und mit einem Orchester das die Filmmusik spielt. Das ist dann ganz große Kunst. Ich erinnere mich da an die Fritz Lang Filme: „Metropolis“ und „Die Nibelungen“ und den französischen Kultfilm: „Die Kinder des Olymps“


Ikarus hat gepostet:
Ich finde Deine Auswahl ist sehr erlesen.

Auf dieses Kompliment bin ich richtig stolz, da Du ja bei Deinen Interessen neben Literatur auch Kino angegeben hast, also quasi ein Fachmann bist
 
"Ein Lied von Liebe und Tod" ist ein ganz wundervoller Film

Ja, für mich der allerbeste (natürlich nur von denen die ich kenne) Film der letzten zehn Jahre.
(Kategorie: Casablanca)

Gruß von Hubert

Offline summer00

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • http://www.summer00.de.vu/
Re: Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #6 am: 28. April 2004, 12:12 »
Zitat von: Hubert

1998: „Das Leben ist schön“, Italienischer Film von und mit Roberto Benigni


Ich habe viel zu viel Lieblingsfilme, die zähle ich lieber gar nicht erst auf ;)
Aber der Film ist echt suuuuupppperrrrr und so traurig *schnief*
Mir fallen da noch ein paar sehr traurige Filme ein, die ich schon gar nicht mehr gucke, weil ich dann stunden lang weinen muss, z.B: A.I, Gattaca...

Offline Hubert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2392
S’Lewe geht weiter
« Antwort #7 am: 28. April 2004, 13:24 »
Zitat

Hubert hat folgendes geschrieben::
1998: „Das Leben ist schön“, Italienischer Film von und mit Roberto Benigni


Ich habe viel zu viel Lieblingsfilme, die zähle ich lieber gar nicht erst auf  
Aber der Film ist echt suuuuupppperrrrr und so traurig *schnief*



Ja, aber traurig wird es ja erst in der zweiten Hälfte, die erste Hälfte ist doch eine Superkomödie und sind das nicht die besten Kinoerlebnisse: wenn man in einem Film Lachen und Weinen kann. Und am Schluss dann wieder: Hoffnung: „S’Lewe geht weiter“, wie Klaus Schlappner einmal gesagt hat.

Offline Hubert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2392
"Lieben Sie Brahms?"
« Antwort #8 am: 1. Mai 2004, 19:44 »
Zitat
Ja, die alten amerikanischen Filme mag ich auch, vor allem die Literaturverfilmungen mit Paul Newman (z.B. „Süßer Vogel Jugend“ oder „Die Katze auf dem heißen Blechdach), Anthony Perkins ("Lieben Sie Brahms?" oder "Dr. Jekyll und Mr. Hyde") und Gregory Peck (z.B. „Wer die Nachtigall stört“ oder die Moby Dick-Filme -Peck einmal als Ahab und einmal als Pater). Aber die kenne ich nur vom Fernsehen oder Video/DVD und das ist dann doch nicht das volle Erlebnis.


Hallo zusammen,

die Verfilmung von Francoise Sagans Roman "Lieben Sie Brahms?" mit Anthony Perkins wird vom SWR-Fernsehen am Sonntag, 23. Mai 2004 ab 23.50 Uhr gesendet.

Gruß von Hubert

Offline Mecki

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #9 am: 2. Mai 2004, 01:23 »
Hi,

vor ein paar Tagen habe ich meinen ersten Favoriten für das Jahr 2004 gesehen. "Schultze gets the blues": ein wunderbarer Film über einen Vorruheständler aus Sachsen-Anhalt, der der Cajun-Musik verfällt. Von Vorteil ist es, wenn man sich nach dem Kinobesuch daheim noch ein bißchen Zydeco anhören kann. Vielleicht von Clifton Chenier? Unbedingt anschauen!!

Mecki

Offline der ewige student

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #10 am: 20. Mai 2004, 12:29 »
einer der besten filme die ich in letzter zeit gesehen habe, stammt von volker schlöndorff. und zwar ist das der unhold, die verfilmung von michel tourniers "erlkönig". er stammt zwar aus dem jahr 1996 aber dvd machts möglich. ein sehr fesselnder film mit, einem john malkovich in höchstform der hauptrolle. wieder eine gelungene literaturverfilmung von schlöndorff.
welchen film ich leider noch nicht gesehen habe, von dem ich bis jetzt aber nur das beste gehört habe ist durch die wand von fathi akin.
grüße
alex
Auch Legastheniker können lesen.

Offline Samara

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #11 am: 21. Mai 2004, 14:58 »
ich merk schon, ich seid alle recht begeistert von literaturverfilmungen.. ich auch. mein derzeitiger lieblingsfilm - man könnte es auch besessenheit nennen, ist, wie man an meinem avatar und meinem nick erkennen kann, "the ring" - begeistert mich einfach, ich mag horrorfilme, und der geht mir total unter die haut. übrigens ganz entfernt auch eine literaturverfilmung - ob das buch allerdings ein klassiker ist, muß die zeit entscheiden...
ansonsten liebe ich baz lurmans "romeo und julia", polanskis "macbeth" und "die neun pforten", "hero" und "tiger & dragon".... und natürlich "die wunderbare welt der amelie" und "le dinner des cons", zu deutsch "dinner für spinner", aber nicht halb so lustig wie im original.
Heb Deh Hag Heb Warhoaz Hirio Ne Dalv Ket C' Hoaz
- ohne ein gestern und ein morgen ist ein heute nichts wert -

Offline Hubert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2392
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #12 am: 21. Mai 2004, 15:26 »
Zitat von: Samara
und natürlich "die wunderbare welt der amelie"



Dazu unter folgendem Thread das Posting vom 13. August 2003:

http://www.klassikerforum.de/forum/viewtopic.php?t=443

Gruß von Hubert      :breitgrins:

Offline Samara

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #13 am: 21. Mai 2004, 16:46 »
pfff... witzig. na, die amelie halt.... :breitgrins:
Heb Deh Hag Heb Warhoaz Hirio Ne Dalv Ket C' Hoaz
- ohne ein gestern und ein morgen ist ein heute nichts wert -

Offline Bluebell

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 491
Re: Lieblingsfilme der letzten Jahre
« Antwort #14 am: 23. Mai 2004, 13:25 »
Zitat von: Hubert
1998: „Das Leben ist schön“, Italienischer Film von und mit Roberto Benigni

2001: „Die fabelhafte Welt der Amélie“ Französischer Film


Das sind die einzigen aus deiner Liste, die ich selbst gesehen habe, und ich finde sie auch ganz großartig!

Zu "Kill Bill" wollte ich noch sagen: der hat mir auch gefallen, und diese Tatsache fand ich damals leicht beunruhigend!  :breitgrins:

Ich könnte meine Lieblingsfilme nur schwer nach Jahren ordnen, eher nach Kategorien. Und selbst da würde ich wahrscheinlich nur eine sehr ungefähre Rangordnung hinkriegen. Aber zu meinen Alltime-Favorites zählen beispielsweise Pulp Fiction und Tanz der Vampire.

Gruß,
Bluebell
"Date a girl who reads. Date a girl who spends her money on books instead of clothes. She has problems with closet space because she has too many books. Date a girl who has a list of books she wants to read, who has had a library card since she was twelve."

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung