Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur  (Gelesen 880 mal)

Offline Jaqui

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1693
Der Österreichische Staatspreis für europäische Literatur geht heuer an den polnischen Schriftsteller Andrzej Stasiuk.

Der Österreichische Staatspreis für europäische Literatur wird für das literarische Gesamtwerk eines europäischen Autors verliehen. Zuletzt erhielten ihn der rumänische Autor Mircea Cartarescu (2015), die Russin Ljudmila Ulitzkaja (2014) und der irische Autor John Banville (2013).

Hat schon jemand was von Andrzej Stasiuk gelesen und kann was empfehlen?

Offline Dostoevskij

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1942
  • Lesen ist das unbestrafte Laster
    • Leipziger Bücherlei
Re: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
« Antwort #1 am: 22. April 2016, 13:49 »
Moin, Moin!

Der Österreichische Staatspreis für europäische Literatur geht heuer an den polnischen Schriftsteller Andrzej Stasiuk. (...) Hat schon jemand was von Andrzej Stasiuk gelesen und kann was empfehlen?

Der polnische Autor ist mir durch Cornelia Müller-Gödecke seit langem ein Begriff, nur hatte ich mich bislang nie durchringen können, ihn zu lesen. Kürzlich stieß ich im Buchladen, den ich als als Ort der Bücheracquise wieder in Betracht ziehe, auf sein neuestes Buch Der Osten und setzte es sofort auf die Wunschliste.
Keep reading, Markus Kolbeck
Leipziger Bücherlei http://www.buecherlei.de/

Offline Jaqui

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1693
Re: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
« Antwort #2 am: 23. April 2016, 09:02 »
Dankeschön für die Antwort  :winken:

Bei Amazon hab ich mir seine Bücher angeschaut und das Buch "der Osten" hat mich auch am meisten interessiert.

Offline JHNewman

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 602
Re: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
« Antwort #3 am: 23. April 2016, 18:12 »
Dankeschön für die Antwort  :winken:

Bei Amazon hab ich mir seine Bücher angeschaut und das Buch "der Osten" hat mich auch am meisten interessiert.

Der Autor ist mir auch seit langem ein Begriff. Im WDR hörte ich letzte Woche eine Rezension über 'Der Osten', was sehr interessant klang, leider sprach der Rezensent den Namen komplett falsch aus, was mich ärgerte. (Ja, es muss nicht jeder Polnisch können, aber wenn man eine ausführliche Rezension über einen Autor verfasst, kann man sich ja doch im Internet informieren, wie der Name ausgesprochen wird.)

Ich habe vor längerer Zeit einmal Teile von 'Die Welt hinter Dukla' gelesen. Die Texte verbinden Romanhaftes mit autobiographischen Elementen und auch Anteilen von Reportagen. Das ist ein in Polen sehr beliebtes Genre (Kapuscinski!), das sollte man berücksichtigen, wenn man sich für den Autor interessiert.

'Der Osten' liegt jetzt auch schon hier bereit.  :zwinker:


Offline Jaqui

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1693
Re: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
« Antwort #4 am: 23. April 2016, 18:59 »
Danke JHNewman  :winken:

Ich habe mich bisher mit polnischer Literatur noch gar nicht beschädigt.
Der Osten ist in der bib ausgeliehen. Aber "Hinter der Blechwand" ist da. Das werde ich mir dann zulegen, denn das klingt auch sehr interessant.

Offline finsbury

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2342
Re: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
« Antwort #5 am: 24. April 2016, 10:12 »
Danke JHNewman  :winken:

Ich habe mich bisher mit polnischer Literatur noch gar nicht beschädigt.


Da brauchst du aber keine Angst zu haben!  :breitgrins: Im Gegensatz zur jetzigen polnischen Politik hat die Literatur des Landes viel Gutes zu bieten!
Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene
Meer in uns. (Kafka)

Offline JHNewman

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 602
Re: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
« Antwort #6 am: 24. April 2016, 19:18 »
Da brauchst du aber keine Angst zu haben!  :breitgrins: Im Gegensatz zur jetzigen polnischen Politik hat die Literatur des Landes viel Gutes zu bieten!

Das stimmt! Da findet man eine Vitalität und Kreativität, die man in Deutschland lange suchen muss.

Olga Tokarczuk, Szczepan Twardoch, Joanna Bator, Wojciech Kuczok, Jacek Dehnel und Andrzej Stasiuk sind Autoren, deren Bücher sich wirklich lohnen! Dazu noch Klassiker wie Andrzejewski, Szczypiorski, Zeromski oder Bruno Schulz....

Offline Jaqui

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1693
Re: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
« Antwort #7 am: 24. April 2016, 20:09 »
Danke für euren Zuspruch. Ich bin schon sehr gespannt auf die polnische Literatur.

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung