Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Fritz Lang  (Gelesen 18194 mal)

Offline Friedrich-Arthur

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1179
    • Meine Mal- und Zeichenversuche
Re: Fritz Lang
« Antwort #15 am: 18. November 2007, 16:55 »
Danke xenophanes, ich habe mir Dr. Caligari gestern abend angesehen, nur leider war der Film auf meinem Rechner nur recht klein wiedergegeben. Ich muss ihn noch mal größer sehen, damit ich die ganzen Details erkennen kann. Aber gratis konnte ich ihn mir betrachten, danke also nochmals für den Hinweis! Das Expressive fiel mir besonders in der Bühnenausstattung auf, aber auch in den Bewegungen. Ich bin Stummfilme garnicht mehr gewohnt, aber sie machen mit Ihren Gesten wieder viel wett. Beeindruckende Körpersprache.

Auch giesbert gebührt viel Dank! M für 10 Euro aus der SZ-Cinemathek habe mir ganz oben auf die Wunschliste gesetzt. Ich lasse also die Hände von Metropolis.

Darf ich noch eine Frage nachschieben? Was haltet ihr Cineasten von Ernst Lubitsch?

Z.B. die 6-DVD-Collection...

Grüße und noch einen schönen Sonntagabend, FA

« Letzte Änderung: 18. November 2007, 16:59 von Friedrich-Arthur »
Daß man gegen seine Handlungen keine Feigheit begeht! daß man sie nicht hinterdrein im Stiche läßt! - Der Gewissensbiß ist unanständig.

Friedrich Nietzsche - Götzen-Dämmerung, Spruch 10

Offline Giesbert Damaschke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1204
    • http://www.damaschke.de/
Re: Fritz Lang
« Antwort #16 am: 18. November 2007, 17:09 »
Von Lubitsch kenne ich leider viel zu wenig. Aber das, was ich von ihm kenne – nämlich Blaubarts achte Frau, Sein oder Nichtsein und Ninotschka – gehört zum komischsten, was ich je gesehen habe. Blaubarts achte Frau ist ein Juwel!
Giesbert Damaschke, München |  http://www.damaschke.de/

Offline Sir Thomas

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1969
Re: Fritz Lang
« Antwort #17 am: 19. November 2007, 09:26 »
Zu Ernst Lubitsch fällt mir nur ein Stoßseufzer ein: "Ninotschka" mit der göttlichen Greta! Unbedingt mal anschauen, wenn die Möglichkeit besteht!   

Ansonsten muss ich passen in Sachen Lubitsch ...

Es grüßt

Sir Thomas

Offline rezk

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Fritz Lang
« Antwort #18 am: 23. November 2007, 23:35 »
Hallo,

von Fritz Lang kenne ich nur "M" und einen Film der Mabuse- Reihe.
M ist, finde ich, einer der wichtigsten deutschen Filme überhaupt, da er die Erzählweise des Films stark beeinflusst hat (z.B. Verwendung des Tons im Film), er wirkt auch heute noch erstaunlich "modern". Die Art und Weise, wie der Mörder in den Film eingeführt wird, die subtilen Andeutungen (Ball rollt auf Wiese), die die Geschichte entwickeln, die Gegenüberstellung der Methoden des Verbrecher-Kartells mit  denen der Polizei finde ich, sind sehr wirksame Methoden, die Geschichte vorwärtszutreiben bzw. Erläuterungen anzubringen. Obendrein darf man natürlich den Schauspieler Peter Lorre nicht vergessen, dem die Rolle des Kindermörders ja wie zugeschnitten war. Den Mabuse Teil, den ich gesehen habe, ist IMO um einiges schwächer, die Erzählstruktur ist einfach viel konventioneller und auch die Thematik ist weit weniger brisant als die von M.

Zu Lubitsch: Ich kenne leider auch nur "Sein oder Nichtsein". Es ist einer der ganz wenigen Komödien, die mir persönlich gefällt. Die zwei Ebenen "theaterspielenden Widerstandkämpfer" und "Nazis" sind so ineinander verschachtelt, dass sich aus dem Konflikt dieser Ebenen immer wieder treffende Pointen ergeben. Sehr sehenswert.



MfG,

rezk

"Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg, was wir Weg nennen ist zögern" (F. Kafka)

Offline Friedrich-Arthur

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1179
    • Meine Mal- und Zeichenversuche
Re: Fritz Lang
« Antwort #19 am: 24. November 2007, 16:19 »
Hier kann man sich einen ersten Eindruck von M verschaffen (mit englischen Untertiteln). Nach all euren Beiträgen werde ich an dem Kauf von M sowieso nicht mehr vorbeikommen. Schönes Wochenende, FA

Daß man gegen seine Handlungen keine Feigheit begeht! daß man sie nicht hinterdrein im Stiche läßt! - Der Gewissensbiß ist unanständig.

Friedrich Nietzsche - Götzen-Dämmerung, Spruch 10

Offline thopas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Re: Fritz Lang
« Antwort #20 am: 28. November 2007, 11:01 »
Und für alle, die es noch nicht wissen: "M" ist als Nr. 98 im Rahmen der generell empfehlenswerten "SZ-Cinemathek" erschienen. Kostet knapp 10 Euro. Das Geld ist gut angelegt.

Hallo zusammen,

diesen Ratschlag habe ich befolgt und ich muß sagen, mir hat der Film ausnehmend gut gefallen. Die Atmosphäre ist sehr dicht und v.a. Peter Lorre ist einfach beeindruckend. Ich werde mir den Film bestimmt noch öfter ansehen.
Danke für den Tip!

Viele Grüße
thopas

Offline Friedrich-Arthur

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1179
    • Meine Mal- und Zeichenversuche
Re: Fritz Lang
« Antwort #21 am: 7. Juli 2008, 22:34 »
Die Zeit berichtet in einem spannenden Artikel von einer in Argentinien (wieder)gefundenen Metropolis-Filmkopie. Grüße, FA
Daß man gegen seine Handlungen keine Feigheit begeht! daß man sie nicht hinterdrein im Stiche läßt! - Der Gewissensbiß ist unanständig.

Friedrich Nietzsche - Götzen-Dämmerung, Spruch 10

Offline Friedrich-Arthur

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1179
    • Meine Mal- und Zeichenversuche
Re: Fritz Lang
« Antwort #22 am: 28. Februar 2010, 15:12 »
Kann mir jemand sagen, ob dies jetzt die restaurierte und um den Fund aus Argentinien erweiterte Metropolis-Fassung ist?

http://www.amazon.de/Metropolis-Deutscher-Film-Gustav-Fr%C3%B6hlich/dp/B002LEZ2HO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=dvd&qid=1267366140&sr=1-1-spell

Danke, FA
Daß man gegen seine Handlungen keine Feigheit begeht! daß man sie nicht hinterdrein im Stiche läßt! - Der Gewissensbiß ist unanständig.

Friedrich Nietzsche - Götzen-Dämmerung, Spruch 10

Offline BigBen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1250
    • Zwischen den Seiten
Re: Fritz Lang
« Antwort #23 am: 28. Februar 2010, 19:13 »
Ist es nicht - Produktionsjahr 2003.
"Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym (2001)

Offline Rabliver81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Fritz Lang
« Antwort #24 am: 27. November 2013, 14:12 »
Dieser Thread ist schon uralt. Als großer Filmliebhaber musste ich ihn aber wieder ausgraben, denn ich bin neulich dazu gekommen, mir mal die neueste, mal wieder verlängerte, Version von Metropolis anzusehen. Es geht um die Version, die vor 3 Jahren in den Kinos lief. Mir gehts so, dass ich Metropolis schrecklich lang finde, und es wird bei jeder Neuveröffentlichung schlimmer.  :grmpf:

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung