Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Bücher über Tod und Sterben?  (Gelesen 5759 mal)

Offline Gitta

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 388
Bücher über Tod nd Sterben?
« Antwort #15 am: 12. Mai 2005, 19:10 »
Hallo Aki_Kadai,

Zitat von: Nightfever
 
Nicht literarisch, sondern sehr praktisch (also mehr Richtung "angewandte Philosophie" oder Soziologie) sind die Bücher aus der Hospizbewegung, z.B. von Elisabeth Kuebler-Ross, die sich mit Sterben, Tod und Trauer befassen.

Diese Bücher sind sehr zu empfehlen. In eine andere, mehr körperlich- medizinische Richtung geht das informative Buch von Sherwin B. Nuland, Wie wir sterben, Ein Ende in Würde.

Grüße,
Gitta
the show must go on. Queen

Offline Aki_Kadai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Bücher über Tod nd Sterben?
« Antwort #16 am: 13. Mai 2005, 15:47 »
Oh Mann so viele Vorschläge ^-^
Danke schön, ich werde mir mal die vorgeschlagenen Bücher ansehen.

Offline Fosca

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
Bücher über Tod nd Sterben?
« Antwort #17 am: 10. Juni 2005, 21:57 »
Ganz klar:

Simone de Beauvoir - Alle Menschen sind sterblich

Danach muss sich eigentlich jeder von uns auf den Tod freuen ;)

Offline Dostoevskij

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1943
  • Lesen ist das unbestrafte Laster
    • Leipziger Bücherlei
Re: Bücher über Tod nd Sterben?
« Antwort #18 am: 22. Oktober 2016, 17:32 »
Moin, Moin!



"Solange ich lebe, kriegt mich der Tod nicht. Friedhofsgänge mit Schriftstellern" (DNB) von Tobias Wenzel, der um die Welt gereist ist, "um Schriftsteller auf Friedhöfen zu treffen, die für sie eine besondere Bedeutung haben." Darin fand ich diesen bemerkenswerten und tröstlichen Satz:

Zitat
Der Tod ist die äußerste Form der Demokratie. (Neil Geiman)
Keep reading, Markus Kolbeck
Leipziger Bücherlei http://www.buecherlei.de/

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung