Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Vorschlag bezüglich Buchvorschläge für Leserunden  (Gelesen 1088 mal)

Offline Tenar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Vorschlag bezüglich Buchvorschläge für Leserunden
« am: 15. Dezember 2014, 11:04 »
Ich hoffe das wird nicht als übergriffig empfunden wenn ich als neue hier den alten Hasen Vorschläge mache, ist nicht bös gemeint und ihr müsst nicht zustimmen.

Also, ich habe hier schon bedauernde Post über den Mangel an Leserunden und Buchvorschlägen für solche gelesen, ich selber finde euren Prozess für sowas ist etwas ineffektiv.
Ich würde vorschlagen, dass man eine Art Vorschlags-Brainstorming-Thread eröffnet, in welchen Unterforum auch immer. Ich stelle mir das so vor, dass prinzipiell an Leserunden Interessierte da eine unverbindliche Liste von Forums-relevanten Büchern posten, die sie die nächsten Monate lesen wollen oder sich zumindest vorstellen könnten, im Rahmen einer Leserunde zu lesen. Daneben sollten sie was schreiben, wenn jemand anders etwas postet womit sie auch einverstanden wären. Erst wenn sich dabei Dinge herauskristallisieren, die für mehr als einen  interessant sein könnten, postet dann jemand einen Buchvorschlag in der gehabten Form und man diskutiert das für und wieder bzw. die Details der geplanten Leserunde. Man könnte es ja zumindest mal so probieren.

Offline Lost

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1479
Re: Vorschlag bezüglich Buchvorschläge für Leserunden
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2014, 13:17 »
Warum nicht, das kann man mal probieren, wobei es schon kleine Listen bei den Vorschlägen gab, als das Forum noch lebendiger war.

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6132
Re: Vorschlag bezüglich Buchvorschläge für Leserunden
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2014, 19:48 »
Ich sehe keinen echten Unterschied zum aktuellen Prozedere. Niemand hindert irgendwen daran, mehrere Bücher gleichzeitig vorzuschlagen und auf Reaktionen zu warten. Ob das in einem Thread oder in mehreren geschieht, spielt im Grunde genommen keine Rolle, auch wenn ich zweiteres für effizienter halte.
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung