Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Dies und Das  (Gelesen 99053 mal)

donna

  • Gast
Re: Dies und Das
« Antwort #15 am: 5. Oktober 2006, 18:42 »
Hey Dostoevskij,
du bist ein echter Perlentaucher. :smile:
Vielen Dank für all deine Tips mit dem Prädikat: wertvoll!
liebe Grüsse
donna

Offline Giesbert Damaschke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1206
    • http://www.damaschke.de/
Re: Dies und Das
« Antwort #16 am: 7. Dezember 2006, 00:33 »
Das ist ein hübsches Buch für Bücherliebhaber:

Rick Gekoski: Eine Nacht mit Lolita. Begegnungen mit Büchern und Menschen. Berlin: Claassen / Ullstein Buchverlage 2006. 202 Seiten. Leinen, Lesebändchen. 16,90

Und als Begründung kann man den Klappentext bei Amazon zitieren, der stimmt:

Zitat
Bücher erzählen nicht nur großartige Geschichten, es lassen sich auch wunderbare Geschichten über Bücher erzählen. Das weiß niemand besser als Rick Gekoski, Buchhändler und Sammler aus Leidenschaft. Täglich begegnet er berühmten Autoren und großen Werken der Weltliteratur: Mit Graham Greene verbringt er zum Beispiel einen feuchtfröhlichen Abend im Londoner Ritz und ersteht am Ende dessen Erstausgabe von Lolita. An der Seite von Salman Rushdie muss er feststellen, dass er leider nicht zum Helden geboren wurde. Und der menschenscheue J. D. Salinger nötigt den notorischen Plauderer Gekoski auf seine ganz eigene Weise zur Diskretion. Das Leben als Büchernarr und Raritätensammler bietet reichlich Stoff für Anekdoten, aber auch Anlass, sich über literarische Vorlieben Gedanken zu machen. Beides bringt Gekoski meisterhaft zusammen, und so hat er einen sehr persönlichen Literaturkanon verfasst, der Lust aufs Weiterlesen, Wiederlesen und Entdecken macht.
Giesbert Damaschke, München |  http://www.damaschke.de/

Offline Giesbert Damaschke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1206
    • http://www.damaschke.de/
Re: Dies und Das
« Antwort #17 am: 29. Dezember 2006, 18:46 »
Wer immer noch keine Ausgabe von James Joyce, Ulysses hat, dem sei die aktuelle Taschenbuchausgabe bei Suhrkamp empfohlen. Während die frühere TB-Ausgabe ein normales Surhkamp-TB im Superdünndruck war, ist die neue Ausgabe etwas größer  und besitzt einen stabilen Pappkarton-Einband mit flexiblem Buchrücken. Macht ein wenig auf "Industrie-Design", was ich bei dem Buch aber sehr passend finde. Außerdem wurde nicht ganz so dünnes und schweres Papier benutzt. Konsequenz: Die Ausgabe liegt sehr viel besser in der Hand als die frühere TB-Ausgabe.

Für 12,50 fast ein Schnäppchen.
Giesbert Damaschke, München |  http://www.damaschke.de/

Offline Giesbert Damaschke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1206
    • http://www.damaschke.de/
Re: Dies und Das
« Antwort #18 am: 7. Januar 2007, 10:44 »
Fast hätte ich vergessen, auch hier auf den schönen Auftakt 2007 hinzuweisen: Am 1. Januar 2007 wurde das Werk von Karl Kraus »gemeinfrei«. Das ist ein hässliches Wort, hat aber auch sein Gutes: Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat die komplette "Fackel" ins Netz gestellt. Nach einer kurzen Registrierung hat man uneingeschränkten Zugriff. Trotz der ein oder anderen kleineren Macke eine gar nicht genug zu bejubelende Aktion.
Giesbert Damaschke, München |  http://www.damaschke.de/

Offline elahub

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
Re: Dies und Das
« Antwort #19 am: 17. Februar 2007, 08:23 »
Hallo allerseits

Hat schon einmal jemand bei Wiki-Books http://de.wikibooks.org/wiki/Hauptseite  vorbeigeschaut? Es handelt sich da um eine online-Sammlung von LEHRbüchern. Mehrsprachig und natürlich unvollständig.

Wie bei jedem Wiki ist Mitarbeit nötig und erwünscht!

 :schmetterling:

Daniela
"Kunst und Unterhaltung sind verschwistert und keine Feinde." - John Irving

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6132
Re: Dies und Das
« Antwort #20 am: 23. März 2007, 10:51 »
Eckart von Hirschhausens Arzt-Deutsch / Deutsch-Arzt, der als ehemaliger Mediziner nun ins Comedyfach gewechselt ist. Aus seinem Ratgeber bringt die BILD einige Phrasen.

Bind dem Link mal gefolgt. Resultat:  :schnarch: - de gustibus etc. etc.
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

Offline alpha

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 612
Re: Dies und Das
« Antwort #21 am: 23. März 2007, 10:56 »
Nun folgen Susanne Fröhlichs Deutsch - Mann / Mann - Deutsch (siehe Leseprobe),

Bin dieser Leseprobe gefolgt...  :schnarch:  Kauft jemand sowas? - Man muss fast davon ausgehen :pueh:
Genug. Will sagen: zuviel und zu wenig. Entschuldigen Sie das Zuviel und nehmen Sie vorlieb mit dem zu wenig!

Thomas Mann

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6132
Re: Dies und Das
« Antwort #22 am: 28. März 2007, 17:25 »
Für Freunde auch mal ausgefallenerer Literatur sei hier auf die sog. "Referenzbibliothek" der GASL hingewiesen. Nein, nicht der German Association for the Study of the Liver, sondern der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser. Ziel der Referenzbibliothek: Die »Arno Schmidt Referenzbibliothek« bietet die digitale und kostenlose Version von Büchern, die sich in Schmidts Nachlassbibliothek befinden oder die in Schmidts Werken eine wichtige Rolle spielen. Ziel ist es dabei nicht nur, mehr oder weniger schwer zu bekommende Texte bereit zu stellen, sondern diese Texte möglichst in den Ausgaben zugänglich zu machen, in denen Schmidt sie besaß oder (vermutlich) gelesen hat. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ausgaben des 18. und 19. Jahrhunderts.

Die Liste der derzeitig verfügbaren Texte findet man hier: http://www.gasl.org/as/referenz/alles.php

Da sind unterdessen ein paar nette Schätzchen als pdf herunterladbar ... :zwinker: Ich stolpere in letzter Zeit immer mal wieder darüber - ganz ohne Zusammenhang mit Arno Schmidt ...  :eis:
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

Offline alpha

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 612
Re: Dies und Das
« Antwort #23 am: 22. April 2007, 10:48 »
Was hast du gegen Frakturschrift? - Habe mir nur ein einziges Beispiel angesehen und das schien mir eigentlich ganz gut zu lesen?


Grüsse
alpha
Genug. Will sagen: zuviel und zu wenig. Entschuldigen Sie das Zuviel und nehmen Sie vorlieb mit dem zu wenig!

Thomas Mann

Offline Giesbert Damaschke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1206
    • http://www.damaschke.de/
Re: Dies & Das
« Antwort #24 am: 10. Juli 2007, 15:49 »
Sehr schön. Aber sowas hatten wir doch schon mal? Ist wohl in irgendwelche Untiefen versunken.

Und damit das nicht ganz off-topic ist: Derzeit spukt durch die dt. Presse die Meldung, JK Rowling würde einen 8. Harry-Potter-Band (Jugendbuch-Klassiker in spe und damit on-topic ;-)) nicht ausschließen. Was kompletter Blödsinn und ein weiterer Beleg für die teilweise erschreckend miese Qualität dt. Agentur-Meldungen ist. Näheres und einen Link zu dem sehenswerten Rowling-Interview, auf dem diese Falschmeldung beruht, gibt es hier:

http://blog.handelsblatt.de/indiskretion/eintrag.php?id=1400
Giesbert Damaschke, München |  http://www.damaschke.de/

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6132
Re: Dies & Das
« Antwort #25 am: 10. Juli 2007, 16:02 »
Sehr schön. Aber sowas hatten wir doch schon mal? Ist wohl in irgendwelche Untiefen versunken.

Doch hatten wir schon. Mit praktisch demselben Titel. Und auch von Dostoevskij gestartet ;) . Und so weit versunken war's noch gar nicht - ich habe die beiden Threads dann mal hier zusammengefügt.  :winken:
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6132
Re: Dies und Das
« Antwort #26 am: 10. Juli 2007, 18:53 »
Hallo Dostoevskij!

Du magst so was nicht, ich weiss ...  :redface: ... Trotzdem ... solche Mischmasch-Threads haben leider die Tenzenz zu verfliessen. Thomas Mann im "andern" Thread ist wohl "klassischer" als "Harry Potter" in "diesem" ... Dieser Dein Thread sprengt die Aufteilung des Forums. Ich versuch', mir diesbezüglich was einfallen zu lassen ...  :zwinker:

Grüsse

sandhofer
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

bonaventura

  • Gast
Re: Dies & Das
« Antwort #27 am: 11. Juli 2007, 01:03 »
Und damit das nicht ganz off-topic ist: Derzeit spukt durch die dt. Presse die Meldung, JK Rowling würde einen 8. Harry-Potter-Band (Jugendbuch-Klassiker in spe und damit on-topic ;-)) nicht ausschließen. Was kompletter Blödsinn und ein weiterer Beleg für die teilweise erschreckend miese Qualität dt. Agentur-Meldungen ist.

Das Thema ist aber schon älter:

http://bonaventura.musagetes.de/?p=217

Offline Giesbert Damaschke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1206
    • http://www.damaschke.de/
Re: Dies & Das
« Antwort #28 am: 11. Juli 2007, 02:40 »
Das Thema ist aber schon älter:
wird aber nicht richtiger.

Die Harry-Potter-Story wird mit Band 7 abgeschlossen sein, da bin ich mir sehr sicher; die Romane folgen einfach zu deutlich dem klassischen Copperfield-Muster.

Was natürlich nicht ausschließt, dass Rowling später noch Geschichten in der HP-Welt ansiedelt (so, wie es sie es mit ihren beiden Nebenbändchen "Quidditch through the ages" und "Fantastic Beasts & Where to find them" bereits getan hat).

Was JKR in dem Interview sagt, ist nicht mehr, als eine Selbstverständlichkeit: Die geplante Geschichte ist mit Band 7 erzählt und zuende. Aber wer kann wissen, ob sie in 10 Jahren nicht noch einmal Lust bekommt, ihre Zauberwelt zu besuchen?

Das, was die dt. (wohlgemerkt -- die deusche, nicht die britische; die, scheint's, das Interview nicht so gut verstanden hat wie ihre Kollegen vom Festland) da zusammenfaselt, ist das übliche dumme Zeug. Gewürzt mit der hierzulande unvermeidlichen Prise Neid und Überheblichkeit.
Giesbert Damaschke, München |  http://www.damaschke.de/

bonaventura

  • Gast
Re: Dies und Das
« Antwort #29 am: 25. Juli 2007, 22:31 »
"Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert mit 2,5 Millionen Euro die Herausgabe der ersten historisch-kritischen Wieland-Edition. In 36 Bänden wollen Wissenschaftler der Universität Jena das Gesamtwerk des Dichters Christoph Martin Wieland (1733-1813) aus der Zeit der Aufklärung samt seiner Übersetzungen veröffentlichen. Die Laufzeit des gerade gestarteten Projekts, das von dem Literaturwissenschaftler Professor Klaus Manger geleitet wird, betrage zwölf Jahre, teilte die Hochschule mit. Diese Edition werde eine große Lücke schließen. Bisher gebe es keine den heutigen Anforderungen entsprechende Ausgabe seiner Werke. Mit Manger werden drei Wissenschaftler an der "Oßmannstedter Ausgabe" - benannt nach dem ehemaligen Landgut des Dichter in der Nähe von Weimar - arbeiten." [Weiter]

Ach Gottchen, jetzt wird auch noch Wieland in einer akademischen Ausgabe beerdigt. Da wird jeder Band 250 Euro kosten und von einer Attraktivität sein, dass dem Bücherfreund die Augen stehen bleiben vor Schreck. Kann man nur hoffen, dass Reemtsma genug Einfluss auf das Projekt hat, dass gleich auch 'ne Volxausgabe eingeplant ist.

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung