Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Musik verstehen und analysieren  (Gelesen 8279 mal)

Offline bluez

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
Musik verstehen und analysieren
« am: 2. August 2013, 16:13 »
Hallo!

Schon seit ich als kleiner Bub meine erste Kasette mit einer Aufnahme von Beethovens 5. bekommen habe, begeistere ich mich für klassische Musik. Ich hatte aber nie das glückliche Privileg ein Instrument lernen zu dürfen und auch in der Schule wurde uns im Musikunterricht nur reformpädagogischer Stuss beigebracht. Dementsprechend höre ich Musik, wie man sie wahrscheinlich auch am Besten hört: einfach hinsetzen und genießen ohne groß drüber nachzudenken.
Trotzdem möchte ich aber auch Musik verstehen lernen. Ich will wissen, wie Symphonien aufgebaut sind, wie man Adagio von Allegro unterscheidet, wie man eine Terz oder Quinte heraushört, wie man den Takt erkennt und vieles mehr. Wenn ich anfange etwas dazu zu lesen, stellt sich enorm schnell Unverständnis ein. Zu Vieles ist unbekannt, zu Vieles muss man hören.
3Sat hat vor Kurzem eine sehr interessante Reihe ausgestrahlt, in der ein Musikprofessor mit Thielemann über Beethovens Symphonien diskutiert hat. Es war wahnsinnig interessant, aber den größten Teil habe ich schlicht nicht verstanden.
Gibt es eine Möglichkeit, abseits von Musikschule und Privatlehrer, doch noch den intelektuellen Zugang zu finden?

Liebe Grüße,
bluez

Offline finsbury

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
Re: Musik verstehen und analysieren
« Antwort #1 am: 3. August 2013, 13:34 »
Kennst du die CD-Reihe Klassik kennen lernen" bei Naxos? Das sind ca. 10 CDs mit Musikbeispielen und Erläuterungen von Dr. Stefan Schaub, einem schwäbischen Musikpsychologieprofessor, der allgemeinverständlich zum Beispiel die Sonatenhauptsatzform, die Entwicklung und den Aufbau der klassischen Musik und einzelner Komponisten und Kompositionen erläutert.
Schaub hält auch Super-Vorträge, die richtig witzig sind, aber leider nur in sehr wenigen Städten und oft auch zu einem hohen Toto. Die CDs haben lange nicht die Atmosphäre seiner Live-Vorräge, aber sie machen komplexe Zusammenhänge verständlich und Lust auf die vorgestellten Werke.
Schau auch hier.
Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene
Meer in uns. (Kafka)

Offline Lost

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1479
Re: Musik verstehen und analysieren
« Antwort #2 am: 4. August 2013, 16:43 »
Kennst du die CD-Reihe Klassik kennen lernen" bei Naxos? Das sind ca. 10 CDs mit Musikbeispielen und Erläuterungen von Dr. Stefan Schaub, einem schwäbischen Musikpsychologieprofessor, der allgemeinverständlich zum Beispiel die Sonatenhauptsatzform, die Entwicklung und den Aufbau der klassischen Musik und einzelner Komponisten und Kompositionen erläutert.
Schaub hält auch Super-Vorträge, die richtig witzig sind, aber leider nur in sehr wenigen Städten und oft auch zu einem hohen Toto. Die CDs haben lange nicht die Atmosphäre seiner Live-Vorräge, aber sie machen komplexe Zusammenhänge verständlich und Lust auf die vorgestellten Werke.
Schau auch hier.

Nach so was habe ich gesucht. Danke für den Tipp! Eben habe ich die 1. CD über Klavierkonzerte angehört, ich kann zwar nicht sagen, dass ich damit etwas über sie Struktur verstanden habe, dazu fehlen mir jegliche Vorkenntnisse, aber ich habe etwas über die Entwicklung erfahren und einschätzen gelernt.

Offline bluez

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
Re: Musik verstehen und analysieren
« Antwort #3 am: 14. August 2013, 13:24 »
Klingt super, vielen Dank! Werde ich in der näheren Zukunft erstehen.

Jetzt fehlt nur noch etwas Grundlegenderes zur Musik...

Offline finsbury

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
Re: Musik verstehen und analysieren
« Antwort #4 am: 25. August 2013, 16:39 »
Klingt super, vielen Dank! Werde ich in der näheren Zukunft erstehen.

Jetzt fehlt nur noch etwas Grundlegenderes zur Musik...

Drei Empfehlungen dazu:

Nochmal Dr Schaub, wenn's um die Musikgeschichte gehen soll:
Stefan Schaub: Erlebnis Musik. Eine kleine Musikgeschichte

Guter und schneller allgemeiner Überblick:
Johannes Rademacher: Schnellkurs Musik

Und wenn es etwas gründlicher um einzelne Fachbegriffe der Musik gehenund trotzdem allgemein verständlich  sein soll:
Justus Franz: 50 einfache Dinge, die Sie über Musik wissen sollten



Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene
Meer in uns. (Kafka)

Offline Der Leiermann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Der Leiermann
Re: Musik verstehen und analysieren
« Antwort #5 am: 22. Januar 2018, 22:39 »
Falls es jemanden interessiert, ich schreibe auf meinem Blog auch eine Einführung in die klassische Musik.

Ich erkläre ihre Form und ihren Aufbau anhand von Musikbeispielen. Man braucht kein Instrument spielen oder Noten lesen, denn ich habe es extra auch für Anfänger aufgebaut, und bisher ist es mir gelungen verständlich zu bleiben.

Denn wenn man die Form der Musik nicht versteht dann zerfällt sie einfach in ein paar schöne Momente die man genießt, man hat ein paar Melodiefetzen die man mitsingen kann, aber kein tieferes Verständnis von der Musik und keinen wirklichen Gewinn für Geist uns Seele.

Hier ein eher allgemeiner Artikel: https://www.der-leiermann.com/ueber-die-musik/

Und hier die einzelnen Artikel zur Musikanalyse: https://www.der-leiermann.com/category/musik/


 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung