Klassikerforum

Gast


Autor Thema: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit  (Gelesen 52594 mal)

Offline JMaria

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5115
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #165 am: 5. Oktober 2017, 16:27 »
Vielen Dank, klassikfreund!

Erst kürzlich bin ich über dieses Handbuch gestolpert und fragte mich, wie es wohl gegliedert ist und was es alles enthält.

Deine ausführliche Beschreibung ist Gold wert  :klatschen:
In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Offline JMaria

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5115
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #166 am: 28. Dezember 2017, 19:24 »
Hat jemand von euch vor Stefan Zweifels  editierten und übersetzten Text der Urfassung zu lesen?

Flimmern des Herzens: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - in der Urfassung (Die Andere Bibliothek, Band 395) Gebundene Ausgabe – 20. November 2017


Seit kurzem auch ein Artikel darüber in der FAZ.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/stefan-zweifel-uebersetzt-marcel-prousts-15350213.html
In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6122
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #167 am: 29. Dezember 2017, 13:40 »
Hat jemand von euch vor Stefan Zweifels  editierten und übersetzten Text der Urfassung zu lesen?

Die Idee ging mal vage durch meinen Kopf, hat sich aber noch nicht in einem konkreten Klick auf der Seite meines Buchhändlers geäussert...
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6122
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #168 am: 30. Dezember 2017, 21:02 »
Hat jemand von euch vor Stefan Zweifels  editierten und übersetzten Text der Urfassung zu lesen?

Die Idee ging mal vage durch meinen Kopf, hat sich aber noch nicht in einem konkreten Klick auf der Seite meines Buchhändlers geäussert...

Mittlerweile doch...
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

Offline klassikfreund

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 529
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #169 am: 30. Dezember 2017, 21:15 »
Danke für den Hinweis auf den FAZ-Artikel. Jürgen Ritte ist ein ausgesprochener Kenner Prousts. Schön, dass solche Fachleute von der FAZ angefragt werden.

Das Buch selber habe ich schon im Buchhandel in der Hand gehabt. Mit den ganzen Streichungen (zudem mit zwei Versionen links und rechts) kann man das Buch auf zig Weisen lesen und das würde mich kirre machen. Ich habe es daher liegen gelassen. Da würde ich dann doch lieber zur Reclam-Neuübersetzung greifen, die ja auch einen anderen Ton anschlägt.

Offline JMaria

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5115
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #170 am: 1. Januar 2018, 12:36 »
Danke für den Hinweis auf den FAZ-Artikel. Jürgen Ritte ist ein ausgesprochener Kenner Prousts. Schön, dass solche Fachleute von der FAZ angefragt werden.

Das Buch selber habe ich schon im Buchhandel in der Hand gehabt. Mit den ganzen Streichungen (zudem mit zwei Versionen links und rechts) kann man das Buch auf zig Weisen lesen und das würde mich kirre machen. Ich habe es daher liegen gelassen. Da würde ich dann doch lieber zur Reclam-Neuübersetzung greifen, die ja auch einen anderen Ton anschlägt.


Ja, das wäre zu überdenken  :rollen:
In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Offline JMaria

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5115
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #171 am: 1. Januar 2018, 12:37 »
Hat jemand von euch vor Stefan Zweifels  editierten und übersetzten Text der Urfassung zu lesen?

Die Idee ging mal vage durch meinen Kopf, hat sich aber noch nicht in einem konkreten Klick auf der Seite meines Buchhändlers geäussert...

Mittlerweile doch...

Bist du schon dran?
In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Offline sandhofer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6122
Re: Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
« Antwort #172 am: 1. Januar 2018, 13:29 »
Hat jemand von euch vor Stefan Zweifels  editierten und übersetzten Text der Urfassung zu lesen?

Die Idee ging mal vage durch meinen Kopf, hat sich aber noch nicht in einem konkreten Klick auf der Seite meines Buchhändlers geäussert...

Mittlerweile doch...

Bist du schon dran?

Ich hab's am 30. Dezember bestellt. Ich kriege es wohl erst im Lauf dieser Woche. Und dann stehen da noch 13 andere Bücher weiter vorn in der Schlange...  :zwinker:
Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

 

Weblinks

Facebook

Internes

Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung