Wilhelm Raabe: „Stopfkuchen“

  • Wilhelm Raabe ist wie Theodor Fontane ein bedeutender Vertreter des deutschen, poetischen Realismus. Obwohl er 12 Jahre jünger war als Fontane wurde einer seiner bedeutendsten Romane „Stopfkuchen“, ein Alterswerk, ca. zur gleichen Zeit veröffentlicht wie Fontanes Roman „Stine“. Mit dem Stopfkuchen verfasste Wilhelm Raabe einen der modernsten deutschsprachigen Romane des 19. Jahrhunderts. Raabe betonte mehrmals, dass er es für sein bestes Buch halte. Der Ich-Erzähler Eduard, der schon lange in Südafrika ansässig ist, besucht noch einmal sein deutsches Heimatstädtchen. Auf der Rückfahrt schreibt er an Bord seine Erlebnisse nieder, vor allem die langen Gespräche mit seinem Jugendfreund Heinrich Schaumann, genannt „Stopfkuchen“. Dieser lebt mittlerweile als Eigner eines Bauernhofes, dessen Vorbesitzer zu der Zeit, als beide jung waren, einen sehr schlechten Ruf besaß, weil man ihm einen nie aufgeklärten Mord nachsagte.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    .



    Als Beginn der Leserunde ist Anfang Oktober 2012 angedacht, da Karamzin sich die Teilnahme an der Leserunde überlegen will, aber erst Anfang Oktober wieder im Lande ist.

  • Hallo Karamzin,


    bist du bei deinen Überlegungen zur Teilnahme an der Leserunde schon zu einem Ergebnis gekommen?



    Hallo Anna, hallo Fräulein Bürstner,


    seid ihr noch an der Leserunde interessiert und ist Anfang Oktober, also jetzt am Wochenende, okay für euch?



    Gruß
    montaigne