Noch ne Neue

  • Hallöchen!


    Ich bin neu und stelle mich mal vor:


    Ich bin 24 Jahre alt, aus Berlin, weiblich, arbeite bei einem Rechtsanwalt. Ich bin lebens- /unternehmungslustig und unheimlich gerne am Lesen. Ich bin trunken von Honoré de Balzac und auf der Suche nach Balzac-Anhängern.


    Habe mir im letzten Jahr die gesamte Menschliche Komödie (alle 12 Bände, 1. Auflage, so stolz) zugelegt, davon bereits zwei verschlungen und lese (genieße) gerade seine Biographie von Stefan Zweig. Ich habe bisher niemanden getroffen, der diese Leidenschaft teilt, bin aber guter Dinge, dass sich das bald ändert.


    Dies ist mein erster Forum-Besuch überhaupt, deshalb wäre ich dankbar, wenn mich "jemand an die Hand nimmt und ein bißchen rumführt" oder so...


    Das soll's auch erst mal gewesen sein.


    Viele liebe Grüße aus Berlin an alle Leseratten


    Bambi

    Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell Dir machen, wie Du sie anschaust, wird sie weinen oder lachen.

  • hallo,


    erstmal herzlich willkommen!


    von balzac kenne ich bisher bloß "oberst chabert" und fand es schon ansprechend, wenn auch sehr deprimierend am ende... bisher hatte ich leider noch nicht so viel motivation, um ihn vor sämtliche anderen bücher in meiner agenda (oder eher legenda?) zu schieben. aber schlag doch mal eine leserunde im burchvorschläge-forum vor, da finden sich sicher interessenten... mehr dazu kannst du in der "gebrauchsanweisung" von nimue lesen.


    ich hoffe, man liest sich.


    mit freundlichen grüßen,


    lebenszeichen

    spring ihr doch nach! aber du hast angst, das glas zwischen dir und den anderen könnte zerbrechen. du hältst die welt für eine schaufensterauslage.

  • Hallo!


    Danke für die schnelle "Aufnahme"! Werde mir die Gebrauchsanweisung gleich mal zu Gemüte führen.


    Ja, Balzac ist relativ schwierige Kost. Was liest Du denn so am liebsten? Ich mag auch Zola. Aber ich glaube ich habe mich da in der französischen Literatur etwas festgefahren. Bin aber offen für Neues, zumal ich nicht alles von Balzac auf einmal lesen kann. Gerade mach ich Pause (mit seiner Biographie, :rollen: )


    Mit dem Empfehlen halte ich mich mal noch ein bißchen zurück. Kennst Du das? Man denkt an ein Buch und noch währenddessen fällt einem ein anderes ein und noch eins... Aber da gibt es vielleicht Anregungen für mich.


    Man liest sich sicher mal wieder...


    Viele liebe Grüße aus Berlin
    Bambi

    Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell Dir machen, wie Du sie anschaust, wird sie weinen oder lachen.

  • Hallo Bambi,


    herzlich willkommen im Klassikerforum.


    Ich bin auch ein großer Balzac-Fan. Vielleicht ergibt es sich mal, das wir was von ihm hier im Forum zusammen lesen können :zwinker:


    Viele Grüße,
    Zola

  • Hallo Zola!


    Freut mich. :klatschen: Freut mich sehr, dass sich gleich jemand gemeldet hat, der auch großer Balzac-Fan ist. Auf jeden Fall werden wir mal was von ihm lesen. Habe gerade über eBay ein Hörbuch ersteigert, mit Kurzgeschichten von ihm. Natürlich nicht minder aussagekräftig nur kürzer. So etwas könnte sich doch eignen?! Ist für "noch-nicht-Balzac-Leser" auch nicht so viel...


    Kennst Du "Des Königs Liebste?" oder "Waffenbrüder"?


    Viele liebe Grüße


    Bambi

    Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell Dir machen, wie Du sie anschaust, wird sie weinen oder lachen.

  • Hallo Bambi,


    die beiden von dir genannten Erzählungen kenne ich leider nicht (zumindest nicht unter diesen Titeln), aber das ist kein Wunder, Balzac hat ja unendlich viel geschrieben.
    Die Zweig-Biographie wollte ich demnächst übrigens auch lesen.


    Falls du Lust hast Zola zu lesen: Ich lese gerade (mit Pausen) die 20 Bände der Rougon-Macquart durch.


    Viele Grüße,
    Zola

  • Auch von mir ein herzliches Willkommen!



    Zu meiner Schande muss ich gestehen noch keinen einzigen Buchstaben von Balzac gelesen zu haben - und das ohne jeglichen Grund! :redface:


    Vielleicht wird sich dies ja mal ändern...



    Grüsse
    alpha

    Genug. Will sagen: zuviel und zu wenig. Entschuldigen Sie das Zuviel und nehmen Sie vorlieb mit dem zu wenig! <br /><br />Thomas Mann

  • Hallo noch mal!


    Ich kannte die bisher auch nicht. Aber sind typisch Balzac. Gott, ich bin trunken von ihm...


    Die Zweig-Biographie ist echt klasse. So wie ich sie mir vorgestellt habe. Ich bin auch noch nicht weit, Seite 50.


    Von Zola werde ich bald entweder "Ein feines Haus" oder "Der Unhold" lesen. Ganz gespannt bin ich schon auf "Nana". Davon habe ich schon Einiges gehört. Welches sollte ich mir Deiner Meinung nach als erstes zur Brust nehmen?


    Ich könnte auch erst mal etwas anderes (Zeitschriften etc.) lesen und wir lesen die Biographie parallel. Macht bestimmt Spaß, sich auszutauschen.


    Nur so zur Info: Bin nur auf Arbeit online. Also nicht wundern, wenn Antwort etwas dauert...


    Na dann noch nen schönen Abend und bis bald


    Bambi

    Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell Dir machen, wie Du sie anschaust, wird sie weinen oder lachen.

  • Hallo zusammen!


    Zitat von "Zola"

    Hallo Bambi,


    herzlich willkommen im Klassikerforum.


    Dem schliesse ich mich mal an ... :blume:


    Zitat von "Zola"

    Vielleicht ergibt es sich mal, das wir was von ihm hier im Forum zusammen lesen können :zwinker:


    Es gab hier schon mal Leserunden zu Balzac und es ist m.W. auch noch ein Vorschlag pendent. Wir hatten auch eine Zeitlang einen Balzac-Spezialisten und -Liebhaber an Bord, der hat sich aber schon seit einiger Zeit nicht mehr gemeldet :sauer: .


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus

  • ich glaube, ich kenne das mit dem von-worten-betrunken-sein. da kann ich gedichte vor mich hinsprechen, und mitunter finde ich einen satz so schön, dass ich ihn immer wieder sprechen muss, und immer mehr aufsaugen muss wie ein schwamm in der badewanne, bis ich nicht mehr kann, und auch dann noch weiter... rilke und celan sind da spitzenkandidaten, bei prosa ist es seltener.


    achso: schwer fand ich balzac eigentlich nicht zu lesen...

    spring ihr doch nach! aber du hast angst, das glas zwischen dir und den anderen könnte zerbrechen. du hältst die welt für eine schaufensterauslage.

  • Hallo Bambi


    An französischer Literatur bin ich auch sehr interessiert, aber Balzac habe ich noch nicht probiert - geht mir so wie Alfa, ganz ohne Grund :))


    So oder so wünsche ich Dir viel Spaß hier!


    Daniela

    &quot;Kunst und Unterhaltung sind verschwistert und keine Feinde.&quot; - John Irving

  • Hallo und auch von mir Herzlich Willkommen!


    Bakzac habe ich bisjetzt auch noch nicht gelesen. Was aber auch daran liegt das ich es mit Französischer Literatur nicht so hab. Aber mal schaun bei mir liegen zwei etwas kürzere Bändchen von ihm herum.

  • Hallo Bambi,



    "Nana" hat mir nicht so gut gefallen (aber ich werde es in absehbarer Zeit nochmals lesen ;)). "Der Unhold" kenne ich unter diesem Titel gar nicht. Weißt du wie das Buch auf französisch heißt ? Vielleicht ist das "L'assomoir" (der Totschläger) ? Das ist hervorragend.
    "Ein feines Haus" habe ich noch nicht gelesen, das kommt aber demnächst an die Reihe.


    Zitat von "Bambi"


    Ich könnte auch erst mal etwas anderes (Zeitschriften etc.) lesen und wir lesen die Biographie parallel. Macht bestimmt Spaß, sich auszutauschen.


    Ich habe leider das Problem, dass ich bis in den Sommer hinein schon alles mit Leserunden verplant habe, so dass eigentlich kein Platz mehr für etwas größeres bleibt :redface:


    Aber vielleicht können wir dann etwas bekannteres von Balzac lesen, wozu sich vielleicht auch noch andere Leute finden, z.B. "Der Landarzt", "Eine Frau von 30 Jahren", "Cesar Birotteau", "Eugenie Grandet", "Vetter Pons". Die Sachen sind alle lang genug, dass eine Diskussion überhaupt in Gang käme und wohl auch relativ bekannt.



    Viele Grüße,
    Zola

  • Hallo Ihr Lieben!


    Vielen Dank an alle für den herzlichen Empfang! Bin ganz verlegen... :redface:


    lebenszeichen :
    "achso: schwer fand ich balzac eigentlich nicht zu lesen..."
    Ich ja eigentlich auch nicht. Aber ich kann nachvollziehen, dass es anderen so geht. Hab das schon öfter gehört. Denn er hat ja schon seinen ganz eigenen Stil. Seine "Einleitungen" sind ja doch immer sehr genau. Und dann treibt er auf einmal die Handlung mit einem Tempo voran, dass einem schwindlig werden kann...
    Stichwort: worttrunken Manchmal könnte ich das eben fertig-gelesene Buch zu- und gleich wieder aufklappen und es noch mal lesen... :lesen:


    sandhofer :
    Werde mir mal bei Gelegenheit die Leserunden ansehen. Muss mich erst mal einfriemeln... Aber danke für Tip. Das mit dem anderen Balzac-Spezi ist schade. Vielleicht taucht er ja noch mal auf...


    alpha , elahub, HoldenCaulfield und alle, die Balzac noch nicht gelesen haben, es aber tun würden/wollen:
    Keine falsche Scheu. Lest ihn! Er hat, mit seiner "Menschlichen Komödie" echt nen Geniestreich gelandet. Wobei jeder Roman in sich abgeschlossen ist und dem Leser "etwas gibt".


    Jetzt wünsche ich allen noch einen schönen Tag


    Bambi

    Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell Dir machen, wie Du sie anschaust, wird sie weinen oder lachen.

  • Hallo!


    Zitat von "Bambi"


    Das mit dem anderen Balzac-Spezi ist schade. Vielleicht taucht er ja noch mal auf...


    Aber wann ist man denn ein solcher? Habe ca. 20 Romane von ihm gelesen :smile:


    Nachdem Balzac zu Beginn seiner Karriere viel Kolportage geschrieben hat und sich dieser Einfluss auch bei seinen späteren Werken bemerkbar macht, sollte er eigentlich nicht SO schwer zu lesen sein :zwinker:


    CK

  • Zitat von "Bambi"

    Werde mir mal bei Gelegenheit die Leserunden ansehen. Muss mich erst mal einfriemeln... Aber danke für Tip. Das mit dem anderen Balzac-Spezi ist schade. Vielleicht taucht er ja noch mal auf...


    Hallo Bambi
    Willkommen bei uns. Ich hatte das Vergnügen mit Frank eine gemeinsame Leserunde zu "Ursule Mirouët". Sein Wissen hat die Leserunde sehr bereichert. Ich denke gerne daran zurück.


    Hier seine Homepage:


    http://www.honore-de-balzac.info/


    Viele Grüße
    Maria

    In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

  • Hallöchen!


    @ xenophanes:
    Hallo!
    Mit "Balzac-Spezi" hab ich mich auf denjenigen bezogen, den Sandhofer angesprochen hat. Dass er SO schwer zu lesen ist, habe ich ja nicht behauptet, sondern dass ich das von anderen gehört habe, deshalb annehme, dass dem so ist. Dass das auf die hier Anwesenden nicht zutrifft, ist schon klar.


    Ich will hier auch niemandem auf den Schlips treten! (Guck mal in meine Vorstellung. Ist doch mein erstes Forum... Nix für ungut: Ick üb' ja noch.)


    Dass Du schon 20 Romane von ihm gelesen hast, finde ich toll! So viel habe ich noch nicht... Insgesamt vielleicht die Hälfte, also vielleicht zehn bis zwölf oder so. Aber jetzt will ich mich ja durch das Gesamtwerk (12 Bände, wobei jeder ca. 10 - 12 Romane beinhaltet) arbeiten.


    Ich freue mich, dass Du offenbar auch ein Balzac-Liebhaber bist. Gerne würde ich mich mit Dir ein wenig austauschen...


    Zola :
    Habe Deine Antwort vorhin wohl übersehen... Sorry.


    Ja, der Toschläger. Da hab' ich wohl was durcheinander gebracht...
    Na gut, dann lese ich die Biographie weiter und wir tauschen uns irgendwann mal darüber aus. Danach werde ich mir dann auf Deine Empfehlung hin den Totschläger schnappen.
    Wegen der Leserunde: Gute Vorschläge von Dir. Mein Favorit der von Dir aufgeführten wäre "Eine Frau von 30 Jahren". Wobei mich "Modeste Mignon" und auch "Tante Lisbeth" nachhaltig beeindruckt haben. Letzteres war mein erster Balzac-Roman und ist, glaub' ich, ziemlich bekannt. Aber das hat ja noch nen bißchen Zeit...


    JMaria :
    Hallo!
    Vielen Dank für die Begrüßung und die Info. Werde mir die Seite morgen mal ansehen!




    Habe jetzt Feierabend und mach mich deshalb vom Acker...


    Viele liebe Grüße aus Berlin an alle Leseratten


    Bambi

    Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell Dir machen, wie Du sie anschaust, wird sie weinen oder lachen.

  • Hallo Zola!


    Es ist wohl die erste Auflage auf Dünndruckpapier. Wegen dem Verlag, hmmm, da muss ich mal gucken. Ist aber, glaube ich, einer aus der ehemaligen DDR gewesen. Ich hatte die Gesamtausgabe bei eBay ersteigert. Ich weiß aber, dass nur noch ein Verlag (wieder fällt mir der Name nicht ein) die Gesamtausgabe herausgibt. Allerdings kostet die um die 100,-. Deshalb hatte ich bei eBay mein Glück probiert... Habe dann 50,- geboten und Zuschlag erhalten. Sich die Romane einzeln zu besorgen, soll, laut Aussage des Herrn in meiner Buchhandlung, fast aussichtslos sein.


    Schaue heute abend mal in einen Buchumschlag, da sollte ich den Verlag und auch das Jahr sehen können. Melde mich deswegen noch mal...


    Ach so. Die Romane sind in dieser Auflage auch in anderer Reihenfolge. Wird im Vorwort erwähnt. Und "Tante Lisbeth" heißt z.B. "Tante Bethe".


    So, jetzt muss ich aber heim...


    Viele liebe Grüße


    Bambi

    Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell Dir machen, wie Du sie anschaust, wird sie weinen oder lachen.

  • Hallo zusammen!


    Zitat von "xenophanes"


    Aber wann ist man denn ein solcher? Habe ca. 20 Romane von ihm gelesen :smile:


    Ich glaube, Bambi. xenophanes' Spitze war gegen mich gerichet :breitgrins: . - xenophanes: Du bist doch unser Spezialist für alles :knuddel:


    Aber ich meinte wirlich Frank W., der vor allem in Zusammenhang mit Balzac bei uns aufgetreten ist.


    Grüsse


    Sandhofer :smile:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? - Karl Kraus